Werbung

Johann-Trollmann-Weg

Der Johann-Trollmann-Weg liegt im Stadtbezirk Mitte und gehört zum Stadtteil Mitte.

Der Johann-Trollmann-Weg hieß ehemals Tiefental und befindet sich in der Altstadt. Er führt von der Burgstraße gegenüber des ältesten Fachwerkhauses der Stadt zur Kreuzkirche.

Hier wuchs der Boxer Johann Trollmann auf, der 1944 im Außenlager Wittenberge des KZ Neuengamme ermordet wurde. Seine Familie lebte im Haus Nummer 5 in der „Tiefental“-Gasse. Durch die Bombardierungen während des Zweiten Weltkriegs wurden die Fachwerkhäuser der Altstadt fast vollständig zerstört, so auch das Wohnhaus der Trollmanns.

An der Ecke Burgstraße/Johann-Trollmann-Weg befindet sich ein Legendenschild mit folgender Aufschrift:

„Johann Trollmann (27.12.1907 – 09.02.1943 KZ Neuengamme), Boxsportler, 2003 Anerkennung des 1933 nicht zuerkannten Titels als deutscher Meister im Halbschwergewicht“

Informationen Johann-Trollmann-Weg

Postleitzahlen: 30159
Wohnlage: gut
Gebäude: Mehrfamilienhäuser
Parkmöglichkeiten: Parkplatz Leibnizufer, Anwohnerparkzone (Bezirk A – Altstadt, Köbelinger Viertel)
amtl. Straßenschlüssel: 02797

Nebenstellen und Bürgerämter des Ordnungsamt

Bürgeramt Mitte, Aegidientorplatz 1

Finanzamt

Hannover-Mitte, Lavesallee 10, Tel. +49 511 1675-0

Straßenreinigung

Gertrud-Knebusch-Str. 7, Tel. +49 511 991142551

Müll melden: www.hannover-sauber.de

Müllabfuhr

Neue-Land-Straße, Tel. +49 511 991147822

Wertstoffhöfe / Abfallkalender / Sperrmüll

Polizeidienststellen

Polizeiinspektion Mitte
Herschelstraße 35, Tel. +49 511 109-2815

Polizeistation Raschplatz
Raschplatz 7, Tel. +49 511 109-2915

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Johann-Trollmann-Weg (Straßenschild): www.hannover-entdecken.de