Werbung

Kultur-Juwel: „Sommernächte im Gartentheater“

Veranstaltungsreihe der Herrenhäuser Gärten startet ins siebte Jahr

Gartentheater Herrenhausen

Gartentheater Herrenhausen

Das historische Gartentheater mit den goldenen Figuren entfaltet an Sommerabenden seinen ganz eigenen Zauber: Vom 5. bis 28. August 2022 stehen bei den „Sommernächten im Gartenthetaer“ Konzerte, Poetry-Slams und Kinofilme unter freiem Himmel auf dem Programm – insgesamt werden bei der siebten Ausgabe 17 Veranstaltungen präsentiert.

„Es freut mich, dass die Sommernächte jedes Jahr das Publikum magisch anziehen. Für das Festival verwandelt sich das Gartentheater mit dem charakteristischen Lichterzelt wieder in einen Festsaal unter freiem Himmel. Den Veranstaltungen mit so einem wunderbaren Juwel wie dem Gartentheater eine besondere Bühne geben zu können, das ist ein wahres Glück“, so Prof. Dr. Anke Seegert, Direktorin der Herrenhäuser Gärten.

Die ersten beiden Wochenenden stehen ganz im Zeichen der Musik: „Wir konnten großartige Künstler*innen gewinnen, die über Stilgrenzen hinweg das Publikum mit ihrer Musik in ihren Bann ziehen und zum Tanzen bringen werden“, sagt Projektleiterin Hannah Luttermann.

In der dritten Woche präsentieren die Poetry Slams das „Best of“ der deutschsprachigen Szene, in einem Team-Slam und in einem Einzelwettkampf. Eine Sonnenaufgangslesung lädt mit stimmungsvollen Texten und Musik in den frühmorgendlichen Großen Garten ein. Für Kinder stehen ein tierisches Konzert und ein Mitmalfilm Maltisch auf dem Programm. Den Abschluss der „Sommernächte“ bilden Kinoabende unter freiem Himmel mit einem Klassiker, aktuellen Kino-Highlights und einem unterhaltsamen Kurzfilmabend.

Grenzenlos schönes Musikprogramm

Swing, Pop, Funk, Blues, Rock und Kammermusik sind nur einige der im Musikprogramm vertretenden Stilrichtungen, deren Grenzen von den Bands und Ensembles mit großer Freude ausgetestet und überschritten werden. Inspirierende musikalische Begegnungen und spannende Kombinationen beliebter Elemente entfalten sich in der einzigartigen Atmosphäre des ältesten Heckentheaters der Welt.

Zum Auftakt am 5. August bringt die Bigband Fette Hupe mit den Sängerinnen Anja Ritterbusch, Hanna Jursch und Chiara Raimondi den Sound der 1930er und 40er Jahre zurück auf die Live-Bühne. Vor dem Konzert gibt es einen Schnupperkurs in „Lindy Hop“, dem wohl populärsten Swingtanzstil dieser Zeit.

Die fünfköpfige Band WellBad mit Verstärkung der Bläser Section Toxic Tones begeistert am 6. August mit einem Mix aus Roots-Rock, Jazz, Blues und Hip-Hop.

Die französisch-deutsch-polnische Marion & Sobo Band schließt sich am 7. August mit einem ganz eigenen Stil aus vokalem Gipsy Jazz, globaler Musik und Chansons an. Neben ihren Eigenkompositionen spielen sie auch tanzbare Swing-Klassiker und Neuinterpretationen traditioneller Melodien des Balkans. Vorab lädt auch hier ein Tanzkurs dazu ein, die eigenen Künste aufzufrischen.

Für den 11. August werden drei herausragende Acts in das Gartentheater geholt, die das Publikum nacheinander mit ihrer handgemachten Musik in ihren Bann ziehen: Das Trio Spoon and the Forkestra, die Sängerin Joules the Fox, bepackt mit Gitarre, Harmonizer und Loop Pedal sowie die Sängerin und Songwriterin CATT unterhalten die Zuhörer*innen an diesem Sommerabend mal mit ruhigen und mal mit dynamischen Songs.

Der Jazz Club Hannover und die Herrenhäuser Gärten setzen ihre Zusammenarbeit fort. Am 12. August ist die Berliner Brassband Beat’n Blow zu Gast, die mit einer Alternative zu Balkan Beat und bayerischer Blasmusik aufwartet, Stilgrenzen überwindet und Stimmung macht.

Auch in Hannover entsteht spannende neue Musik und es wird an Popkarrieren gefeilt: Junge, vielversprechende Bands und Soloprojekte von Studierenden des Studiengangs Popular Music der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, gestalten den Abend „Hannover Pop Music“ am 13. August im Gartentheater. Mit dabei sind Julia Scheeser (u.a. Synchronsängerin für die Disney Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ als Belle (Emma Watson)), Jona Straub, Ottolien und Janne Surma.

Am 21. August präsentiert das Flex Ensemble das hochexpressive Klavierquartett des lettischen Komponisten Peteris Vasks. Die Musik wird mit naturinspirierter, surrealer Videokunst in einer mobilen Konzertmuschel untermalt und macht den Konzertabend so zu einem audiovisuellen Erlebnis.

Wortschlachten par excellence: Poetry Slams

Auch Poetry-Slams sind wieder ein fester Bestandteil im Veranstaltungsprogramm. „Macht Worte!“ – der hannoversche Poetry-Slam und das Büro für Popkultur präsentieren am 18. August den Einzelwettbewerb „Best of Poetry Slam“ in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden!“ sowie die Königsdisziplin, einen Team-Slam unter dem Motto „Team Players!“ am 19. August. Mit dabei sind unter anderem Jule Weber, Tabea Farnbacher, Yannick Steinkellner (alle aus Bochum), Frank Klötgen aus München und Matti Linke aus Hannover. In den Vortragsring steigen die Teams „Es kann nur beide geben“ aka Lara Ermer und Teresa Reichl, „Brot und Spiele“ (Diego Hagen und Max Golenz) sowie „Lingitz & Puchert“ (Jule Weber und Yannick Steinkellner). Komplettiert wird dieser Duo-Reigen von Regina Rode und Hauke Prigge und dem Team „Haare oben – Haare unten“. Moderiert werden alle Slams von Henning Chadde und Jan Egge Sedelies.

Freiluft-Kino

Zum Abschluss der Reihe werden Kinofilme unterm Sternenhimmel gezeigt, darunter am 26. August die beliebte Horrorkomödie „Little Shop of Horrors“ aus dem Jahr 1986 im Original mit Untertiteln. Die anderen Filme im Programm sind allesamt ganz aktuell. Zu dem Filmdrama „Belfast“ (2021) von Kenneth Branagh (25. August), der ergreifenden aber auch humorvollen Familiengeschichte „Noch einmal, June“ (2020) von JJ Winlove (24. August) und der turbulenten Coming-of-Age Romanze „Licorice Pizza“ (2021) von Paul Thomas Anderson (27. August) gesellt sich ein lustiger, verrückter und gesellschaftskritischer Kurzfilmabend mit dem Titel „Tierisch kurze Filme“ (28. August).

Morgendämmerung im Großen Garten

Ein besonderes Highlight lockt zudem alle Frühaufsteher*innen in den Großen Garten: Am 14. August bietet die Sonnenaufgangslesung „Zwischen Nachtigall und Lerche“ Poesie in klarer Morgenluft – Schauspieler und Sprecher Justin Hibbeler liest. Frischer Kaffee lockt im Anschluss an die Lesung.

Für Kinder

Dieses Jahr wird das Programm für Kinder mit einem besonderen Mitmachkonzert am 21. August erweitert. Das Flex Ensemble lädt Kinder und ihre Familien zu einem musikalischen Nachmittag mit einem ganz eigenen „Karneval der Tiere“ mitten in der Natur ein – zum Zuhören, Mitmachen und Entdecken.

Beim Mitmalfilm Maltisch am 28. August werden die eigenen Bilder lebendig: An der Probenbühne können die Kleinen von vier bis acht Jahren selbst kreativ werden und erfahren, wie ihre gemalten Bilder im Trickfilm zu ganzen Fantasiewelten werden.

Für Kinder unter 12 Jahren sind diese Angebote kostenlos. Alle anderen zahlen den regulären Garteneintritt.

Änderungen vorbehalten. Weitere Infos auf www.gartentheater-herrenhausen.de

Vorverkauf

Kasse Großer Garten (ohne Vorverkaufsgebühr)
Herrenhäuser Str. 5, 30419 Hannover, Telefon (0511) 168 34000,
Öffnungszeiten: Mo. bis So. ab 9.00 Uhr bis eine Stunde vor Schließung des Gartens

Online-Shop der Herrenhäuser Gärten (ohne Vorverkaufsgebühr)
https://herrenhaeusergaerten.ticketfritz.de

Vorverkaufskasse im Künstlerhaus
Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Telefon (0511) 168 41222,
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 12.00 bis 18.00 Uhr
und unter www.Vvk-Kuenstlerhaus.de

www.eventim.de und CTS / Eventim–Vorverkaufsstellen, Hotline 01806 570 07

Abendkasse: Geöffnet zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn

Corona-Maßnahmen

Die Veranstaltungen werden unter Beachtung möglicher weiterhin geltender oder zukünftig verfügter Maßnahmen zum Infektionsschutz durchgeführt. Informationen über die aktuell für die Veranstaltungen geltenden Bedingungen und Verhaltensregeln unter www.gartentheater-herrenhausen.de.

Wetter

Viele Veranstaltungen können auch bei durchwachsenem Wetter draußen stattfinden. Regenschauer führen nicht zwingend zu einer Verlegung. Eine Verlegung in die Orangerie bei schlechtem Wetter ist jedoch möglich. Entscheidend sind die Anforderungen der einzelnen Veranstaltungen und ihrer Mitwirkenden.

Das Kino findet auch bei regnerischem Wetter draußen statt. Lediglich Sturm und Unwetter können hier zu einer Absage führen. Wir empfehlen der Wetterlage entsprechende Kleidung.

Aktuelle Informationen zur Wetterlage und zu möglichen Verlegungen am Veranstaltungstag sind ab 16 Uhr unter www.gartentheater-herrenhausen.de. zu finden. Bei einer Absage im Vorhinein oder einem Abbruch vor Ablauf von 60 Minuten wird der volle Eintrittspreis erstattet, nicht jedoch die Vorverkaufsgebühr.

Partner*innen der Sommernächte

Das Programm der diesjährigen Sommernächte im Gartentheater ist in Zusammenarbeit mit dem Büro für Popkultur und „Macht Worte!“ – dem hannoverschen Poetry Slam, dem Jazz Club Hannover, der Jazz Musiker Initiative Hannover e.V. und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Studiengang Popular Music) entstanden.
Die Konzerte „Hörst du das?“ und „Vasks by Night“ vom Flex Ensemble werden gefördert von der Anja Fichte Stiftung und vom Deutschen Musikrat im Rahmen von Neustart Kultur unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Bildquellen:

  • Gartentheater Herrenhausen: www.hannover-entdecken.de
  • Sommer-Poetry Slam im Gartentheater Herrenhausen: Macht Worte