Werbung

Linie 10 und 17: Bauarbeiten auf der Braunstraße sorgen für Einschränkungen

Wegen Bauarbeiten im Verlauf der Braunstraße wird auf der Stadtbahnlinie 10 am Sonntag, 26. September 2021, ab ca. 5 Uhr morgens, bis zum Betriebsschluss, ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen den Haltestellen „Am Küchengarten“ und „Hauptbahnhof/ZOB“ eingerichtet. Die Linie 17 entfällt am Sonntag, 26. September 2021, komplett.

Ablauf des Ersatzverkehrs auf der Linie 10

SchienenersatzverkehrDie Stadtbahnen der Linie 10 werden nur zwischen dem Endpunkt „Ahlem“ und der Haltestelle „Am Küchengarten“ verkehren. Zwischen „Am Küchengarten“ und dem Endpunkt „Hauptbahnhof/ZOB“ wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg zwischen den Ersatzbussen und den Stadtbahnen erfolgt „Am Küchengarten“.Bedingt durch die Baustellensituation in der Braunstraße müssen die Ersatzbusse in Fahrtrichtung „Ahlem“ eine Umleitung über die Humboldtstraße, Schwarzer Bär und die Blumenauer Straße fahren. Deshalb entfällt die Haltestelle „Glocksee“ in Fahrtrichtung „Ahlem“ ersatzlos. Dafür wird in diese Fahrtrichtung zusätzlich an den Haltestellen „Humboldtstraße“ und „Schwarzer Bär“ gehalten, da diese auf der Umleitungsstrecke liegen.

Um weitere Anschlüsse sicherzustellen, fahren die Ersatzbusse am Endpunkt „Hauptbahnhof/ZOB“ bis zu 5 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrtszeit los. Die Abfahrtshaltestelle befindet sich in der Rundestraße vor dem Fernbus-Terminal.

Hinweis für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste: Da der Umstieg an der Haltestelle „Am Küchengarten“ nicht barrierefrei ist, kann an der „Wunstorfer Straße“ in die Busse des SEVs bzw. in die Stadtbahnen umgestiegen werden. Die Haltestelle der SEV-Busse befindet sich in der Limmerstraße in Linden-Nord unterhalb der Brücke am Westschnellweg.

Linie 17 entfällt – Haltestellen sind mit anderen Linien erreichbar

Die Stadtbahnlinie 17 entfällt während der Sperrpause auf der Braunstraße am Sonntag, 26. September 2021, ganztägig. Die Haltestellen der Linie 17 lassen sich alternativ mit anderen Stadtbahn- und Buslinien erreichen: Für den Streckenabschnitt „Hauptbahnhof/ZOB“ bis „Goetheplatz“ bittet die ÜSTRA ihre Fahrgäste die Ersatzbusse der Linie 10 zu nutzen. Die Haltestellen „Humboldtstraße“ und „Schwarzer Bär“ werden von den Buslinien 120, 300, 500 und von den Ersatzbussen der Linie 10 in Fahrtrichtung Ahlem bedient. Der Halt „Schwarzer Bär“ wird zudem von der Stadtbahnlinie 9 angefahren. Der Streckenabschnitt zwischen „Allerweg“ bis „Wallensteinstraße“ wird von den Stadtbahnlinien 3 und 7 bedient. Die ÜSTRA bittet alle Fahrgäste mehr Fahrzeit einzuplanen und sich vor Fahrtantritt auf uestra.de oder in der GVH App über kurzfristige Verkehrseinschränkungen zu informieren.

Grund für die Sperrpause ist der Ausbau der Bauweichen auf der Braunstraße, die während der umfangreichen Bauarbeiten im Sommer für den Stadtbahnbetrieb auf der Linie 10 genutzt wurden.

Bildquellen:

  • Schienenersatzverkehr: www.hannover-entdecken.de
  • Üstra Hannover: www.hannover-entdecken.de