Werbung

Mehrere Versammlungen verliefen weitestgehend friedlich

Am Samstag, 05.03.2022, demonstrierten bei diversen Versammlungen mehrere hundert Personen für unterschiedlichste Anliegen in Hannover. Die Polizei zieht Bilanz.

Der Versammlungs-Tag startete um 13:30 Uhr mit einer Kundgebung des Bündnisses „Gemeinsam in die Offensive“ mit einer Auftaktkundgebung zum Thema „Gegen Faschismus und antisemitische Verschwörungstheorien“ am Steintorplatz. Von dort zogen die rund 300 Personen über den Ernst-August-Platz zum Opernplatz, um dort eine Zwischenkundgebung abzuhalten. Anschließend ging die Versammlung weiter über die Karmarschstraße zum Trammplatz und endete dort nach einem friedlichen Verlauf um 15:45 Uhr.

Um 14:00 Uhr fand auf dem Goseriedeplatz eine Versammlung zum Thema „8. März 2022 Kundgebung“ der Partei „Die Linke“ statt. Bis zum Ende um 17:00 Uhr versammelten sich dort 4 Personen friedlich.

Als wiederkehrende Versammlung meldete eine Privatperson mit dem Thema „Grundgesetz, Freiheit, Selbstbestimmung“ einen Autokorso an. An diesem waren 47 Fahrzeuge und 60 Personen beteiligt. Von 14:30 bis 15:40 Uhr bewegte sich der Korso vom Parkplatz Ritter-Brüning-Straße über die Lavesallee zum Königsworther Platz und weiter über die Vahrenwalder Straße zur Ferdinand-Wallbrecht-Straße. Weiterhin verlief die Route über die Waldersee Straße, Hildesheimer Straße zum Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wieder zum Parkplatz Ritter-Brüning-Straße.

Weiterhin hatte der Landesverband Niedersachsen der AfD eine Versammlung mit dem Thema „Kundgebung zur bundesweiten AfD-Aktion ,Gesund ohne Zwang´ “ angemeldet. Am Platz der Göttinger Sieben versammelten sich von 15:00 bis 16:15 Uhr 170 Teilnehmende weitestgehend friedlich.

Am Rande der Versammlungsfläche der AfD-Veranstaltung kamen spontan 150 Personen zusammen, um Parolen gegen die Versammlungsteilnehmende zu rufen. Diese Personengruppe wurde als offizielle Versammlung gewertet und demonstrierte von 15:30 bis 16:15 Uhr.

Die fünfte Versammlung für den Tag zeigte im Vorfeld eine Privatperson unter dem Motto „Stand with Ukraine / Solidarität mit der Ukraine“ an. Am östlichen Bahnhofsvorplatz protestierte von 14:00 bis 16.00 Uhr eine Personenanzahl von 800 friedlich gegen den Krieg in der Ukraine.

Von 17:40 Uhr bis 19:00 Uhr fand die letzte Versammlung des Tages der Partei „Die Basis“ statt. Bei der unter dem Motto „Friedensmarsch“ angemeldeten Versammlung wurde eine Teilnehmendenzahl von 80 gezählt. Der Aufzug begann auf dem Schützenplatz und bewegte sich über die Lavesallee entlang des Leibnizufers über den Ernst-August-Platz zum Opernplatz, wo eine Zwischenkundgebung folgte. Von dort ging es über die Karmarschstraße zum Kurt-Schwitters-Platz zurück zum Schützenplatz. /

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de