Werbung

Mutmaßlicher Autodieb in der Nordstadt auf frischer Tat ertappt

In der Montagnacht, 03.01.2022, hat eine Zeugin einen Mann in der Nordstadt dabei beobachtet, wie er ein fremdes Fahrzeug startete und wegfahren wollte. Die gerufene Polizei stellte den mutmaßlichen Täter und fand vermeintliches Diebesgut und Beweise aus mehreren anderen Straftaten. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen beobachtete eine Zeugin gegen 23:40 Uhr, wie sich ein Mann mit einer Eisenstange an einem VW T5 Bulli am Schneiderberg zu schaffen machte. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens ging die Beobachterin von einem Diebstahl aus und alarmierte die Polizei. Als die Beamten vorfuhren, hatte der 52-Jährige den VW Bulli bereits gestartet, stieg aber aus und flüchtete zu Fuß, als er die Polizei sah. Nach kurzer Verfolgung konnten die Einsatzkräfte ihn festnehmen.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten typisches Aufbruchwerkzeug. Im VW lagen weitere ähnliche Werkzeuge und außerdem diverse durchtrennte Fahrradschlösser. Weitere polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der VW Bulli bereits im November in der Calenberger Neustadt als gestohlen gemeldet wurde. Darüber hinaus war er mit Kennzeichen versehen, die ebenfalls im November in Linden-Mitte von einem Skoda als entwendet gemeldet wurden. Außerdem hatte der mutmaßliche Dieb scheinbar das Schloss eines hochwertigen Fahrrades in der Nähe geknackt und seine Beute neben den VW Bulli gestellt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet und durchgeführt. Dabei fanden Polizeibeamte bei dem 52-Jährigen weitere Gegenstände, die mutmaßlich aus Diebstählen stammen. Darunter waren ein weiteres Fahrrad, welches im Dezember als gestohlen gemeldet wurde, ein fremder Impfausweis, 15 Mobiltelefone, diverse weitere Aufbruchgegenstände und hochwertige Werkzeuge, die vermutlich aus Diebstählen aus Berlin und Thüringen stammen.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der mutmaßliche Täter wieder entlassen, da aufgrund seines festen Wohnsitzes keine Fluchtgefahr bestand. Die Ermittlungsgruppe „Kfz“ ermittelt nun wegen schweren Diebstahls und Urkundenfälschung in mehreren Fällen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu einer oder mehrerer Taten geben können, sich zu melden. Ebenso wird der Besitzer des in der Montagnacht gestohlenen Fahrrades gesucht. Hinweise können beim Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3115 gegeben werden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de