Werbung

Natur- und Atomkatastrophe in Japan: Stadt richtet Spendenkonto ein

Vor dem Hintergrund der schrecklichen Katastrophenmeldungen aus Japan hat die Stadt Hannover ein Spendenkonto eingerichtet.

"Uns erreichen vermehrt Hinweise einer großen Hilfs- und Spendenbereitschaft. Mit dem Spendenkonto wollen wir den Menschen in Hannover Gelegenheit geben, ihrer großen Betroffenheit Ausdruck zu verleihen", erläutert Oberbürgermeister Stephan Weil.

Das Spendenkonto hat die Kontonummer 910 060 410 bei der Sparkasse Hannover, Bankleitzahl 250 501 80.

Die Spendengelder sollen zu gegebener Zeit in Absprache mit Hilfsorganisationen und Behörden vor Ort den Menschen in den zerstörten Regionen zugute kommen.

Nicht zuletzt durch die langjährige Partnerschaft mit Hiroshima fühlen sich viele HannoveranerInnen Japan sehr verbunden. Hiroshima direkt ist von den Katastrophen verschont geblieben.