Werbung

Neu in der VHS: Veranstaltungsreihe „Hannoversche Migrationsgespräche“

Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) hat gemeinsam mit dem Netzwerk Migrantenselbstorganisationen (MISO) die Veranstaltungsreihe "Hannoversche Migrationsgespräche" ins Leben gerufen. In sechs Vorträgen werden bis Juni verschiedene aktuelle Fragen im Politikfeld Migration und Integration erörtert und diskutiert. Der Eintritt ist frei. 

Zum Auftakt spricht am Dienstag (15. Februar) von 18:30 bis 20:30 Uhr Dr. Wolfgang Vortkamp im Theodor-Lessing-Saal der VHS, Theodor-Lessing-Platz 1, unter dem Titel "Gesellschaftliche Integration durch Partizipation".

Zum Vortrag: Integration durch Partizipation ist jenseits der vielschichtigen Begrifflichkeit ein komplexer Prozess, der immer in seinen konkreten Zusammenhängen thematisiert werden muss. Was unterscheidet Integration von Assimilation und Akkulturation? Wie ist die soziale und gesellschaftliche Integration voneinander abzugrenzen? Welche Mittel der Integration und der Partizipation sind Erfolg versprechend?