Neuer Biologieraum für die Realschule Misburg und neuer Physikraum für das Kurt-Schwitters-Gymnasium

Rund 175.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes hat die Stadt in die Modernisierung der naturwissenschaftlichen Unterrichtsräume in der Realschule Misburg und im Kurt-Schwitters-Gymnasium investiert. Für Gruppen- und Versuchsarbeit wurden neue Energiesäulen entlang der Wände installiert; rollbare Tische und Stühle können – je nach Unterricht – an den Energiesäulen oder in der Raummitte angeordnet werden.

Darüber hinaus erhielt der Physikraum eine interaktive Tafel; der Biologieraum wurde mit Beamer und einer Tafel mit Projektionsfläche ausgestattet.

Der Fachbereich Gebäudemanagement hat die Umbauarbeiten innerhalb von vier Monaten durchgeführt.