Niedersachsenstadion wird zur AWD-Arena

Stadion der Roten

Niedersachsenstadion im Sportpark

Die Namensrechte für das Niedersachsen-Stadion überlässt Hannover 96 am 17. August 2002 dem Finanzdienstleister AWD-Holding.

Inzwischen hat, Stand 2022, die Heimat der Roten bereits den dritten Namen. Nach dem AWD folgte die HDI bis die Namensrechte 2022 an die Heinz von Heiden GmbH vergeben wurden.

Wikipedia schreibt dazu:
Im Jahr 2002 vermietete Hannover 96 die Namensrechte am Stadion für fünf Jahre an den Finanzdienstleister AWD. 2007 wurde die Vereinbarung um weitere fünf Jahre bis Juni 2012 verlängert. Im Januar 2012 gab die AWD-Gruppe bekannt, dass sie den noch laufenden Vertrag über die Miete des Stadionnamens um ein Jahr bis Sommer 2013 verlängert. Das Stadion hieß somit bis Juni 2013 AWD-Arena. Am 13. Februar 2013 teilte der Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life als Nachfolger der AWD mit, dass der auslaufende Vertrag zur Nutzung der Namensrechte nicht verlängert wird. Swiss Life hat die Marke AWD 2013 aufgegeben.

Am 19. April 2013 gaben Hannover 96 und die HDI-Gruppe bekannt, dass das Stadion ab Juli 2013 für die nächsten sieben Jahre HDI Arena heißen wird. Im November 2019 wurde der Vertrag bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Im September 2021 gab das Unternehmen bekannt, mit dem Vertragsende als Namenssponsor auszusteigen.

Zum 1. Juli 2022 erwarb das Unternehmen Heinz von Heiden Massivhäuser die Namensrechte bis zum 30. Juni 2027, womit das Stadion den Sponsorennamen Heinz-von-Heiden-Arena bekam.

Während des FIFA-Konföderationen-Pokals 2005 und der Fußballweltmeisterschaft 2006 hieß das Stadion FIFA WM-Stadion Hannover.

In Fankreisen wird der alte Name Niedersachsenstadion weiterhin benutzt.

Bildquellen:

  • Stadion der Roten: www.hannover-entdecken.de
  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de