Werbung

Öffentlichkeitsfahndung: Raub nach Treffen mit Escort-Dame in Hannover-Ricklingen

Am Freitagnachmittag, 06.08.2021, gegen 16:45 Uhr, wurde ein 38-jähriger Mann nach einer Verabredung mit einer Escort-Dame in Hannover-Ricklingen im Henckellweg durch zwei männliche Personen ausgeraubt. Die Polizei sucht nun mithilfe von zwei Phantombildern nach Hinweisen zu den Beteiligten.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover kam es bereits am 05.08.2021 zu einem Treffen zwischen einer Escort-Dame und dem 38-jährigen späteren Geschädigten. Am Folgetag sollte es dann zu einem weiteren Treffen kommen. Vor Ort konnte der Mann die Frau jedoch nicht antreffen. Im Treppenhaus des vereinbarten Treffpunkts lauerten ihm zwei männliche bisher unbekannte Personen auf und schlugen ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf. Er trug schwere Verletzungen davon. Die mutmaßlichen Täter erbeuteten aus der Umhängetasche des Geschädigten Bargeld und konnten dann fliehen. Der 38-Jährige konnte einen der beiden Männer sowie die Frau beschreiben. Anhand seiner Beschreibungen konnten zwei Phantombilder erstellt werden.

Die Personen, zu welchen Phantombilder erstellt werden konnten, wurden wie folgt beschrieben:

Die weibliche Person wird als zwischen 20 und 25 Jahre alt beschrieben. Sie soll etwa 1,65 Meter groß sportlich-schlank, blond, weiß und eher blauäugig sein. Ein besonderes Merkmal ist ein größerer Leberfleck auf der rechten Schulter. Sie soll keine Tattoos und Piercings (mit Ausnahme von Ohrlöchern) haben. Zum Zeitpunkt des ersten Treffens trug sie eine enganliegende Jeans, eine weiße, leicht durchsichtige Bluse, eine schwarze Jeansjacke und Turnschuhe. Außerdem trug sie eine kleine schwarze Handtasche mit sich.

Einer der männlichen mutmaßlichen Täter soll etwa 20 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß sein. Er wird als dünn, jedoch nicht sportlich beschrieben. Der Geschädigte beschreibt die Person als südländisch und leicht gebräunt. Er soll außerdem seine schwarzen Haare zu einem Kurzhaarschnitt mit kurzrasierten Seiten tragen. Außerdem soll er einen Dreitagebart haben. Bekleidet war er mit einer Jeans mit leichtem Schlag, schwarzen Turnschuhen, weißen Tennissocken und einem schwarzes T-Shirt. Außerdem trug er eine kleine schwarze Ledertasche mit sich.

Zum seinem Komplizen konnte kein Phantombild erstellt werden. Er wird auf zwischen 18 und 22 Jahre geschätzt, 1,57-1,80 Meter groß, schlank und schwarz beschrieben. Zur Tatzeit trug er seine Haare kurzgeschoren und war mit einem weißen T-Shirt oder einer weißen Trainingsjacke mit roten Applikationen an den Ärmeln bekleidet.

Der Zentrale Kriminaldienst bittet Personen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der gesuchten Personen geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /hgt, nash

Bildquellen:

  • Phantombild Nr.1 männlicher möglicher Täter: Polizei Hannover
  • Phantombild Nr.2 weibliche mögliche Täterin: Polizei Hannover