Open! Zugangsbarrieren gemeinsam überwinden

Open! Zugangsbarrieren gemeinsam überwinden

Veranstaltungsreihe des Bündnisses „Menschenrechte grenzenlos“ zum Thema

Das Bündnis „Menschenrechte grenzenlos“ beleuchtet in einer Veranstaltungsreihe vom 10. November bis 17. Dezember unterschiedliche Themenbereiche von Zugangsbarrieren – von Inklusion über Rassismus bis hin zu frauen*politischen Fragestellungen. Insgesamt gibt es dazu 19 Vorträge, Workshops, Ausstellungen und Filmvorführungen. Zur Eröffnung am 10. November diskutieren ab 19 Uhr im Kulturzentrum Pavillon vier Aktivist*innen aus Hannover, darunter Vertreter*innen der Landesarmutskonferenz, Selbstbestimmt Leben Hannover e.V., Aktiv dabei sein e.V. und des Asphalt Magazins, über gesellschaftliche Barrieren und neue Ideen für eine inklusive Stadtgesellschaft.

Am 26. November veranstaltet das Bündnis einen großen Workshop-Tag im Stadtteilzentrum Ricklingen. Hier werden gemeinsam Ideen und Aktionen entwickelt, um gesellschaftliche Barrieren aufzulösen. Die Teilnehmenden sprengen Schönheitsideale, lernen Gebärdensprache und tauschen sich über ihre Rechte aus.

Programm (PDF-Download)

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Stadt Hannover, den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und die Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsen. Die Medienpartnerin ist Welt-in-Hannover.

Bildquellen:

  • Open! Zugangsbarrieren gemeinsam überwinden: Stadt Hannover