Werbung

Polizei nimmt Tatverdächtigen zu versuchtem Totschlag fest

Die Polizei hat am heutigen Morgen, 24.06.2022, einen 17-jährigen festgenommen. Der Jugendliche ist dringend tatverdächtig am 19.05.2022 bei einem Streit an einer Tankstelle in der List einen 45-Jährigen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt zu haben.

Gegen 18:30 Uhr des 19.05.2022 entbrannte an einer Tankstelle am Lister Kirchweg ein zunächst verbaler Streit zwischen vier Männern. Eine Streitpartei bestand dabei aus einem 45-Jährigen und seinem 40-jährigen Begleiter, die andere Streitpartei aus zwei Jugendlichen. Im Verlauf des Streits attackierte einer der Jugendlichen den 45-Jährigen mit einem Messer und verletzte ihn im Bereich des Oberkörpers schwer. Die beiden Jugendlichen flüchteten vom Tatort. Der 45-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert.

Im Zuge der Ermittlungen wurde das zunächst als gefährliche Körperverletzung eingeordnete Delikt als versuchter Totschlag bewertet. Des Weiteren erhärtete sich durch umfangreiche Tatortarbeit und Zeugenvernehmungen der Tatverdacht gegen einen 17-Jährigen aus dem Stadtteil Misburg-Nord. Nach Erlassen eines Haftbefehls durch das Amtsgericht Hannover gegen den Tatverdächtigen nahmen die Ermittlerinnen und Ermittler der für Tötungsdelikte zuständigen Kriminalfachinspektion des Zentralen Kriminaldienstes Hannover den Jugendlichen am heutigen Donnerstagmorgen fest. Der Tatverdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de