Werbung

Polizei sucht nach Beinahe-Zusammenstoß mit Radfahrerin nach unbekanntem Fußgänger

Bei der Begegnung einer Radfahrerin mit einem Fußgänger ist am Montag, 25.10.2021, eine 43 Jahre alte Frau verletzt worden. Die Radfahrerin wollte auf der Lister Meile dem Fußgänger ausweichen, als dieser plötzlich den Radweg betrat. In der Folge kam die Frau zu Fall und erlitt leichte Blessuren. Durch ein Missverständnis entfernte sich der Fußgänger ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Nach Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr die 43 Jahre alte Radfahrerin am Montagnachmittag gegen 15:20 Uhr den Radweg der Lister Meile von der Hamburger Allee kommend in Richtung der Kurt-Schumacher-Straße. Im Bereich der Bahnunterführung trat plötzlich ein Fußgänger auf den Radweg. Der Mann hatte zuvor offensichtlich die Straße überquert.

Beim Versuch, dem Mann auszuweichen, verlor die Radfahrerin die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen. Aufgrund eines Missverständnisses entfernte sich der Fußgänger nach einem kurzen Gespräch von der Unfallstelle in der Oststadt, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Im Rahmen der Ermittlungen bittet die Polizei den unbekannten Mann, sich zu melden. Zum Aussehen des Gesuchten gibt es unterschiedliche Angaben. Fest steht lediglich, dass er mit einer beigefarbenen Jacke oder einem beigefarbenen Pullover bekleidet war.

Der Gesuchte oder Zeugen, die Hinweise zu dem Fußgänger geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de