„Villa-Lobos-Duo“ gibt Konzert in der Reihe „Klassik und Jazz im Neuen Rathaus“

Die Konzertreihe "Klassik und Jazz im Neuen Rathaus" der Musikschule Hannover wird fortgesetzt. Am Donnerstag (18. Juni) spielt das Villa-Lobos-Duo mit Sven-Holger Philipp sen (Cello) und Boyan Karanjuloff (Gitarre) um 19.30 Uhr im Mosaiksaal des Rathauses unter dem Titel "THE WHITE INDIAN" Musik aus Brasilien und eigene Improvisationen.

Karten für das Konzert gibt es im Haupthaus der Musikschule, Service-Bereich, Maschstraße 22-24 (Dienstag und Donnerstag 9 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr, Montag und Freitag 9 bis 14 Uhr), Telefon 168-44137. Erwachsene zahlen zehn Euro, SchülerInnen und StudentInnen fünf Euro.

Das Konzert "THE WHITE INDIAN" ist ein Tribut zum 50. Todestag des Brasilianers Heitor Villa-Lobos. Das Villa-Lobos-Duo widmet dem bekanntesten aller brasilianischen Komponisten eine Expedition durch sein eigenes Universum – von den musikalischen Impressionen Rios durch den Dschungel geradewegs bis ins Weltall. Gespielt wird junge, unkomplizierte Musik voller klanglicher Überraschungen und neuer Erkenntnisse für die ZuhörerInnen: Im Dschungel leben nicht nur wilde Tiere und Kannibalen gibt es auch in Frankfurt!

Das Villa-Lobos-Duo wurde 1992 von Sven Holger Philippsen und Michael Georg Seubert in der äußerst seltenen Besetzung Violoncello und Gitarre gegründet. Seit 2004 nimmt der Bulgare Boyan Karanjuloff den Part des Gitarristen ein. Sven Holger Philippsen ist Dozent an der Musikschule Hannover.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover