Radfahrer bei Kollision mit Fahrzeug schwer verletzt

Ein Autofahrer hat am Freitag, 30.09.2022, im hannoverschen Stadtteil Stöcken beim Abbiegen mit seinem Fahrzeug ein Fahrrad mit Hilfsmotor erfasst, das auf einem Radweg fuhr. Dessen Fahrer stürzte infolge der Kollision zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr ein 61-Jähriger am Freitagmorgen gegen 06:15 Uhr mit seinem Dacia Duster die Gemeindeholzstraße in Richtung Alte Stöckener Straße. Als er in diese nach rechts einbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Fahrrad mit Hilfsmotor eines 35-Jährigen, der den Radweg aufgrund der Motorisierung seines Fahrzeugs unberechtigterweise nutzte.

Durch den Aufprall stürzte der 35-Jährige zu Boden. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus musste. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 1.100 Euro.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Autofahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Auch gegen den 35-Jährigen wird ermittelt, da das Fahrrad mit Hilfsmotor nicht versichert war und unerlaubterweise den Radweg befuhr.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de