Werbung

„Schlaue Bänke“ versorgen Smartphone und Co. mit WLAN und Strom

Am Jahnplatz und am Kantplatz stehen neuerdings Bänke mit „elektronischem Service“: Neben einer zusätzlichen Sitzgelegenheit bieten die „SmartBenches“ den Nutzenden auch kostenloses WLAN und eine Lademöglichkeit für mobile Endgeräte. Der Strom für die Bänke wird mittels Solarpanel erzeugt. In den Morgen- und Abendstunden leuchten diese neuen Sitzgelegenheiten. Zu einem späteren Zeitpunkt werden zwei weitere „SmartBenches“ im Stadtgebiet aufgebaut: eine auf der Lister Meile (List), eine am Kröpcke (Mitte). Die Kosten für die vier Bänke belaufen sich auf rund 19.300 Euro. Knapp die Hälfte (9.400 Euro) steuerte der Stadtbezirksrat Vahrenwald-List bei.

„Die ‚SmartBenches‘ sind eine innovative Bereicherung im Stadtbild“, sagt Prof. Dr. Lars Baumann, Dezernent für Personal, Digitalisierung und Recht. Er betont: „Zudem stehen sie für die Digitalisierungsstrategie der Verwaltung und stärken die digitale Infrastruktur im öffentlichen Raum. Wir danken den Stadtbezirken Vahrenwald-List und Buchholz-Kleefeld für ihr konstruktives Engagement, damit diese Bänke aufgestellt werden konnten.“

Die „SmartBenches“ bieten kostenloses und unkompliziertes Aufladen von mobilen Endgeräten – sowohl kabellos als auch über Steckverbindungen. Derzeit werden die Bänke von 5 bis 23 Uhr mit Strom versorgt. Morgens von 5 bis 8 sowie abends von 19 bis 23 Uhr ist die LED-Beleuchtung eingeschaltet.