Stadt fällt Pappel im Moocksgang

Der Bereich Grünflächen der Stadtverwaltung muss am kommenden Mittwoch und Donnerstag (16./17. Februar) eine etwa 70 Jahre alte Pappel in der Straße Moocksgang (Stadtteil Südstadt) fällen. Der Baum mit einem Stammumfang von 540 Zentimetern ist nicht mehr verkehrssicher. Eine eingehende gutachterliche Untersuchung im Auftrag des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün hat ergeben, dass eine dauerhafte Standsicherheit des Baumes wegen einer weit fortgeschrittenen Fäule im Stammfuß und Wurzelstock nicht mehr gegeben ist. Für die Dauer der Fällarbeiten ist an beiden Tagen jeweils von 7 bis 16 Uhr der Fußweg gesperrt. Anlieger*innen können über die Maschsee-Seite die dortigen Gebäude ansteuern und verlassen. Die Nachpflanzung eines neuen Baumes an derselben Stelle ist für einen späteren Zeitpunkt geplant.

Bildquellen:

  • Verkehrsinfos: www.hannover-entdecken.de