Werbung

Ständehausstraße: Sanierung von Teilbereichen der Fahrbahndecke

In Vorbereitung auf zukünftig verdichteten Busverkehr in der Ständehausstraße im Stadtteil Mitte hatte der Fachbereich Tiefbau die Sanierung der Fahrbahn in Asphaltbauweise ab Herbst 2021 eingeplant. Die dafür erfolgte öffentliche Ausschreibung musste aufgehoben werden. Mit einer baulichen Umsetzung ist somit erst 2022 zu rechnen.

Teilbereiche der Fahrbahn weisen jedoch bereits jetzt deutliche Schäden auf. Um die Verkehrssicherheit zu erhalten, ist es daher erforderlich, diese vor Beginn der Winterzeit durch Asphalt zu ersetzen. Die Arbeiten werden von Freitag (29. Oktober), 20 Uhr, bis Montag (1. November), 6 Uhr. durchgeführt.

Hierfür wird die Fahrbahn der Ständehausstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umfahrung der Oper ist für diesen Zeitraum nicht möglich. Der Autoverkehr wird über die Theaterstraße und Luisenstraße geführt. Die Georgstraße wird bis zur Ständehausstraße als Sackgasse für den Zweirichtungsverkehr freigegeben. Die Fußgängerzonen am Kröpcke bleiben für den Lieferverkehr erreichbar. Die Zufahrt zur Opernhaustiefgarage ist sichergestellt.

Die Taxenstände in der Ständehausstraße entfallen. Die Buslinie 100 Richtung Stadion fährt über die Prinzenstraße direkt zum Aegidientorplatz. Die Haltestelle am Kröpcke entfällt. Die Kurzfahrten mit dem bisherigen Endpunkt Kröpcke enden am Georgsplatz. Die Buslinien 120 und 800 starten und enden am Aegidientorplatz.

Für die Einschränkungen und Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten bittet der Fachbereich Tiefbau um Verständnis.

Bildquellen:

  • Verkehrsinfos: www.hannover-entdecken.de