Werbung

Straßenbeleuchtung wieder auf Vorkriegsstand

Am 30. April 1956 vermeldet die Verwaltung das die Straßenbeleuchtung wieder auf dem Vorkriegsstand ist. Eine Zunahme der Eltleuchten von 21 % (1939) auf 46,4 % ist zu verzeichnen. Die Gasleuchten haben nur noch einen Anteil von 53,6 % statt 79 % vor dem Krieg.

Heute umfasst der Anlagenbestand der Straßenbeleuchtung der Stadt Hannover rund 52.000 Leuchten. Die „Straßenlaternen“ werden in regelmäßigen Abständen auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft. Immer wieder gibt es jedoch einzelne Leuchten, die außerhalb der Kontrollzeiten ausfallen und nicht sofort erfasst werden können. Für die Stadt Hannover ist es daher sehr hilfreich, wenn die Bürgerinnen und Bürger zusätzlich Störungen melden, damit diese zeitnah beseitigt werden können. Eine Störung melden können sie per App oder über die Service-Rufnummer von enercity unter (0511) 430 – 3112.

Bildquellen:

  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de