Alle Artikel mit dem Schlagwort: hannovercyclechic

hannovercyclechic-blog-header-mit-logo

Imagekampagne ‘Lust auf Fahrrad’ oder Vision Zero?

Andere Länder, andere Sitten — Vision Zero folgt weiter unten im Beitrag — los geht’s oder auch wieder nicht mit ‘Imagine, you may say I ‘m a dreamer’… Hannover ist Fahrradstadt!

Die Stadt Hannover verpasst sich und uns für kolportierte, schlanke 100.000 € eine Imagekampagne Lust auf Fahrrad, was schon per se, per pedes und pedal begrüßenswert ist. Auch dass Planer für die Radverkehrsplanung gesucht (PDF) werden, ist aller Ehren wert!

Soviel Geld wird der ‘kleine Mann im Mondmobil’ sagen. Dazu nur mal so als Vergleich: 2103 hat sich die Stadt vorgenommen 50 Mio. € (in Zahlen 50.000.000 €) im Sonderprogramm für Straßensanierung von 2014 bis 2019 zusätzlich zu den laufenden Kosten der Instandhaltung etc. für die Infrastruktur des motorisierten Verkehr auszugeben. (Korrekturen gerne als Kommentar zu diesem Beitrag!)

weiterlesen unter hannovercyclechic.wordpress.com

hannovercyclechic radweg an d-linie steintor nachher

Radwege auf D-Linie vergessen!

D-Linie 16 Millionen teurer – und jetzt? titelt Bernd Haase von der HAZ und hannovercylcechic weiß es schon wieder besser bzw. was jetzt zu tun ist!

hannovercyclechic radweg an d-linie steintor vorher

radweg an d-linie steintor vorher

hannovercyclechic radweg an d-linie steintor nachher

radweg an d-linie steintor nachher

Lasst alles so wie es ist — natürlich mit der notwendigen Instandhaltung der Bahnstrecke für sagen wir mal 13 Mio. € und einer Lösung für Gehandicapte — und investiert die bereits vorgesehenen 47 Mio. € + und die zusätzlichen 16 Mio. € = 63 Mio. € – 13 Mio. € Instandhaltung =  50 Mio. € in eine Radinfrastruktur, die ihren Namen verdient hat. Die Rechnung lautet also: 50 Mio. € : 150.000 € pro km Radweg = 333,3 km 1,50m breite Radwege für Hannover. Berlin hat übrigens insgesamt ca. 650 km Radweg laut der Aussage der Berliner Senatsverwaltung. Muss man denn in Bezug auf wirtschaftliches Verwenden von Steuergeldern alles zweimal sagen: 180 Millionen für einen dunklen Tunnel in 2030 für mehr Autoverkehr?

weiterlesen unter hannovercyclechic.wordpress.com

Schon wieder ein Cyclegate: 13 Fahrradstraßen in 16 Jahren

Faltblatt Stadt Hannover City umfahren_Seite_1Die Stadt Hannover hat nach mühsamer hannovercyclechic-Internetrecherche bisher sage und schreibe ca. 13 Fahrradstraßen in ca. 16 Jahren (Große Barlinge, Edenstraße, Wiehbergstraße, Stammestraße, Alte Döhrener Straße, Lange Laube, Edenstraße…) eingerichtet. Die genauen Zahlen sind auch egal. Einen Blumentopf, geschweige denn hippe, gut ausgebildete Menschen gewinnt die selbst ernannte Fahrradstadt Hannover damit nicht als Neubürger…

Eine Aufstellung aller Fahrradstraßen oder gar eine Karte war nicht zu finden, stattdessen so absurde Sachen, dass sie schon wieder zum Lachen sind, wie das Faltblatt zum City umfahren mit den international gültigen Kennzeichnen blauer Punkt und, ja was eigentlich, Einkaufswagen, Krümelmonster…

Wie es Fahrradstraßen in anderen Städten, z. B. Stuttgart, ergeht und warum Fahrradstraßen nicht der Weisheit letzter Schluss sind!

weiterlesen unter hannovercyclechic.wordpress.com