Straßen & Plätze

Trammplatz

Kestnermuseum am Trammplatz

Kestnermuseum am Trammplatz

Der Trammplatz entstand bis 1913, den ein Neues Rathaus Hannover braucht neben dem Maschpark auf der Rückseite auch einen repräsentativen Vorplatz.

Der Platz vor der Friedrichstraße (seit 1952 der Friedrichswall im Stadtbezirk Mitte) war zunächst ein regelmäßig gegliederter Schmuckplatz, der ehrenhofartig vom Neuen Rathaus, dem Museum August Kestner und dem nicht erhalten gebliebenen Bauamt eingefasst war. Die damals blumengesäumten Rasenflächen auf dem Platz waren gegliedert durch Großbäume, die von der seit 1780 vorhandenen Promenade hierher verpflanzt wurden. Des Weiteren gab es einen breiten Mittelweg, Treppen und Terrassenmauern. Die geplante Verlängerung der Platzachse über die Friedrichstraße hinweg als direkter Zugang zur Innenstadt wurde nie realisiert. Erst 1917 wurde der Rathausvorplatz nach Heinrich Tramm benannt. Heute ist die Benennung nicht mehr unumstritten. Der wichtigste Platz Hannovers ist nach einem Mann benannt, der zunächst die Demokratie bekämpfte. Der die Revolution im November 1918 für ein Verbrechen hielt und im Laufe der Jahre dann immer weiter nach rechts rückte.

Im Zusammenhang mit der Ummantelung des Kestner Museums mit einer Glas-Beton-Rasterfassade wurde der Trammplatz 1960/61 als Architekturplatz neugestaltet. Nach Entwürfen von Erwin Laage (1920–1997) und A. Schmidt-Lorenz wurde der Platz um rund einen Meter abgesenkt, mit Beeten und Wasserbecken asymmetriert und durch ein Hochbeet vom Cityring getrennt. Die Verknüpfung mit dem Stadtteil Mitte wurde nun durch eine Unterführung hergestellt.

Im Jahr 2015 wurde der Platz dann erneut für 2,75 Millionen Euro umgebaut. Anstelle des Tunnels können Fußgänger sowie Radfahrer zur Überquerung des Friedrichswalls nun eine Ampelanlage nutzen. Auf der Seite des Neuen Rathauses wurde der Radweg verbreitert und um eine Fußgängerspur ergänzt die hier vorher fehlte und die Südstadt mit der Calenberger Neustadt verbindet. An den vier Ecken des Platzes sowie direkt an der neuen Ampelanlage gibt es jetzt barrierefreie Zugänge. Die großzügigen Treppen mit verschiedenen Blockelementen sowie die Einfassungen der Bäume laden zum Verweilen ein. Auch die alte Treppe, die zum Eingang des Rathauses führt, wurde saniert. Charakteristisch für den Platz sind die neu geschaffenen Kleeblattornamente aus Natursteinpflaster.

Hannover Trammplatz-Einweihung 15.04.2015

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Eines der Highlights des Jahres auf dem Trammplatz ist das Jazzfestival Swinging Hannover an Himmelfahrt. Jedes Jahr zieht es tausende Menschen am Vatertag auf den Platz zu hochkarätigen Musikern des Genres.

Enercity Swinging Hannover Himmelfahrt

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Kunst auf dem Trammplatz

  • Bogenschütze, 1939, Ernst Moritz Geyger, vom Waterlooplatz 1961 hierher versetzt
  • Klaus-Bahlsen-Brunnen, 1996 gestaltet von Ludger Gerdes
  • Die große Familie, 1971 von Eugène Dodeigne: Die Skulpturengruppe aus schwarzem Granit wurde 1996 vom Trammplatz an den Rand zwischen Bauverwaltung und Museum versetzt.
  • Großer verletzter Kopf, 1980/81, Bronzeplastik (östlich vom Museum) von Rainer Kriester
  • Denkmal für den unbekannten Deserteur 1988 (beim Platzumbau 2015 abgebaut)

Stadtplan


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen

  • Kestnermuseum am Trammplatz: www.hannover-entdecken.de
  • Fest auf dem Platz: www.hannover-entdecken.de
  • Hannover 96 feiert den Aufstieg in die 1. Bundesliga: www.hannover-entdecken.de
  • Niemals Allein – vor dem Rathaus sicher nicht: www.hannover-entdecken.de
  • Bogenschütze: www.hannover-entdecken.de
  • Bronzeplastik Großer verletzter Kopf: www.hannover-entdecken.de
  • Bogenschütze: www.hannover-entdecken.de
  • 2007-06-28-SchattenRathaus2644: www.hannover-entdecken.de
  • Klaus-Bahlsen-Brunnen: www.hannover-entdecken.de
  • Klaus-Bahlsen-Brunnen: www.hannover-entdecken.de
  • Bronzeplastik Großer verletzter Kopf: www.hannover-entdecken.de