Werbung

Verkaufsoffener Sonntag Hannover

Verkaufsoffener Sonntag Hannover in der Bahnhofstraße

Verkaufsoffener Sonntag Hannover in der Bahnhofstraße

Wann ein Verkaufsoffener Sonntag in Hannover stattfinden darf ist im Niedersächsischen Gesetzes über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG) geregelt. Im Gesetz ist gereglet wieviele Sonntag die Geschäfte öffnen dprfen und welche Sonntage dafür in Frage kommen.

Die genauen Termine in der Stadt Hannover werden von der Stadt in Zusammenarbeit mit der City-Gemeinschaft und den Standortgemeinschaften der Stadtteile festgelegt.

In der Regel ist ein Verkaufsoffener Sonntag in Hannover mit einem besonderen Anlass verknüpft. Beliebt sind Brückentage mit Feiertagen wie dem Reformationstag oder dem Tag der Deutschen Einheit. Aber auch in den Stadtteilen haben sich inzwischen Traditionen heraus gebildet. In Linden-Mitte wird am Lindener Markt, am Küchengarten und auf der Limmerstraße jeweils Ende März bis Anfang April das blaue Wunder gefeiert. Dabei bezieht man sich auf die bei vielen Hannoveranern beliebten Scilla-Blüte auf dem Lindener Berg die in diesen Zeitraum fällt.

Eine Übersicht der nächsten verkaufsoffenen Sonntage in der Region Hannover gibt es auf der Webseite der Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

ver.di Niedersachsen-Bremen: Verkaufsoffene Sonntage in City Hannover rechtswidrig

Nach einer Klage von ver.di gegen die Sonntagsöffnungen in der City hat das Verwaltungsgericht Hannover entschieden: 7 Gruppen- und 107 Einzelgenehmigungen für verkaufsoffene Sonntage entsprechen nicht dem Niedersächsischen Ladenöffnungsgesetz. Innerhalb eines Ortes dürfen pro Jahr maximal 4 Ausnahmen zur Sonntagsöffnung erteilt werden (nicht pro Stadtteil oder Einzelhändler). weiterlesen …

Es ist schon ein wenig wie im Film „Täglich grüßt das Murmeltier“. Händler organisieren mit erheblichem Aufwand und mit viel Werbung einen verkaufsoffenen Sonntag. Die Stadt Hannover erteilt eine Genehmigung und in letzter Minute funkt die Gewerkschaft dazwischen.

Möbel Hesse wirbt allerdings weiterhin für den verkaufsoffene Sonntag.

Möbel Hesse wirbt allerdings weiterhin für den verkaufsoffene Sonntag.

Diesmal (02.04.2017) hat es Möbel Staude in Hainholz und das Sofa Loft in der Südstadt (nur noch Schautag) in Hannover getroffen und auch der Stadt Garbsen wurde die Sonntagsöffnung untersagt. Möbel Hesse wirbt allerdings weiterhin für den verkaufsoffene Sonntag. Der Kunde darf also mal wieder rätseln welche Geschäfte wann und wo geöffnet haben.

Erlaubt bleibt am 02. April 2017 die City von Hannover und auch in Linden dürfen die Geschäfte ihre Türen auf machen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linden-entdecken.de zu laden.

Inhalt laden

Interessant dabei ist das es große regionale Unterschiede gibt. In Berlin gibt es 2017 beispielsweise 8 Termine an denen die Geschäfte öffnen dürfen. In Köln sind es 7 Sonntage und in Bremen sogar 9 geplante Termine.

siehe auch: Verkaufsoffene Sonntage in Hannover und dem Rest der Welt

Berlin

Jedes Jahr bestimmt der Berliner Senat acht feste Termine, an denen alle Geschäfte in Berlin an einem Sonntag ihre Türen öffnen dürfen. Teilnehmende Läden und Einkaufscenter können an den verkaufsoffenen Sonntagen freiwillig von 13 bis 20 Uhr öffnen. Grund für die Sonntagsöffnungen sind in Berlin stattfindende Events bzw. Anlässe.

29.01.2017: Internationale Grüne Woche 2017
12.03.2017: Internationale Tourismus-Börse Berlin (ITB) 2017
07.05.2017: 54. Berliner Theatertreffen 2017
03.09.2017: Internationale Funkausstellung Berlin 2017
01.10.2017: Feier zum Tag der Deutschen Einheit, Eröffnungswochenende Berlin leuchtet – Lichterfest 2017
05.11.2017: Jazzfest Berlin 2017
03.12.2017: Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten
17.12.2017: Louis-Lewandowski-Tage 2017 – World Festival of Synagogal Music, Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten

Mit der Sonderregelung ist keine Pflicht zur Öffnung der Verkaufsstellen verbunden. Die Verkaufsstellen dürfen nicht an zwei aufeinanderfolgenden und nur an insgesamt zwei Sonntagen pro Monat öffnen.

Köln

Schlechte Nachricht für alle Shoppingfans: 2017 wurde die Anzahl der verkaufsoffenen Sonntage in Köln aus rechtlichen Gründen erheblich reduziert. An vier Terminen dürfen in sieben Kölner Stadtteilen die Geschäfte öffnen.

28.05.2017 13 – 18 Uhr Rath/Heumar
28.05.2017 13 – 18 Uhr Nippes
11.06.2017 13 – 18 Uhr Neustadt-Süd
11.06.2017 13 – 18 Uhr Chorweiler
25.06.2017 13 – 18 Uhr Neuehrenfeld
25.06.2017 13 – 18 Uhr Kalk
06.08.2017 13 – 18 Uhr Deutz

Bremen

Bremen lädt zum Shoppen ein. In der Innenstadt und / oder in den Einkaufszentren finden regelmäßig lange Shopping-Nächte oder verkaufsoffene Sonntage statt aber auch zu Stadtteilfesten haben viele Geschäfte sonntags geöffnet.

09. April 2017 Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, im Viertel und in Findorff von 13 bis 18 Uhr
7. Mai 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Bremen Vegesack von 13 bis 18 Uhr
18. Juni 2017 Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt und im Viertel von 13 bis 18 Uhr
2. Juli 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Kirchhuchting von 13 bis 18 Uhr
6. August 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Gröpelingen inkl. der Überseestadt von 13 bis 18 Uhr
1. Oktober 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Bremen Vegesack von 13 bis 18 Uhr
8. Oktober 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Habenhausen von 13 bis 18 Uhr
29. Oktober 2017 Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, im Viertel und in Findorff von 13 bis 18 Uhr
5. November 2017 Verkaufsoffener Sonntag in Gröpelingen, in der Berliner Freiheit und in Kirchhuchting von 13 bis 18 Uhr

Bildquellen:

  • Verkaufsoffener Sonntag Hannover in der Bahnhofstraße: www.hannover-entdecken.de
  • Möbel Hesse wirbt allerdings weiterhin für den verkaufsoffene Sonntag.: Möbel Hesse (Screenshot)