Werbung

Wahlhilfen zur Bundestagswahl 2009

wahl-o-mat

Wen soll man wählen?

Die bekannteste Wahlhilfe ist sicherlich der Wahl-O-Mat. Welche Parteien treten an? Welche Themen spielen eine Rolle? Und wer vertritt welche Positionen? Der Wahl-O-Mat gibt Antworten! Einfach die 38 Fragen mit "stimme zu", "neutral" oder "stimme nicht zu" beantworten und die eigene Meinung mit den Antworten der Parteien vergleichen.

www.wahl-o-mat.de

Die Landeshauptstadt Hannover ist in die Wahlkreise 42 und 43 eingeteilt, dazu kommen die Wahlkreise 44 und 48 in der Region. Was gehört zu meinem Wahlkreis? Wer tritt in den Wahlkreisen als Direktkandidat an? Wer darf wählen und welche Parteien treten zur Wahl an? 

Bei der Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes im Bundesgebiet vom 16. Februar 2009 etwa 62,2 Millionen Deutsche wahlberechtigt sein, davon 32,2 Millionen Frauen und 30,0 Millionen Männer. Die Zahl der Wahlberechtigten ist damit etwas größer als bei der letzten Bundestagswahl 2005, als rund 61,9 Millionen Personen wählen durften.

Zu den Wahlberechtigten gehören etwa 3,5 Millionen Erstwähler, die seit der letzten Bundestagswahl volljährig geworden sind. Dabei werden 1,7 Millionen Frauen und 1,8 Millionen Männer bis zum Wahltag das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben und können erstmals bei der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Dies umfasst alle jungen Deutschen, die in der Zeit vom 19. September 1987 bis zum 27. September 1991 geboren wurden.


Die Parteien


Wer darf alles wählen? Wie funktionert das mit dem Stimmzettel bei der Wahl? Auf dem Interaktiven Stimmzettel können Sie es schon mal ausprobieren.

  • Musterstimmzettel für den Wahlbezirk 42 und Wahlbezirk 43

Wo sie wählen können finden sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung. Dort ist die Adresse und die Nummer Ihres Wahlbezirkes (Wahlraums) und die Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, angegeben. Die Wahllokale sind am 27. September 2009 von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zum Thema Briefwahl und Fahrdienst.


Wahlkreis 042 "Stadt Hannover I" (Karte)

Zu diesem Wahlkreis gehören: "Hannover-Nord", nördlicher Teil der Stadt Hannover, mit den Stadtteilen:

Anderten, Bothfeld, Brink-Hafen, Burg, Groß-Buchholz, Hainholz, Heideviertel, Isernhagen-Süd, Kleefeld, Lahe, Ledeburg, Leinhausen, List, Marienwerder, Misburg-Nord, Misburg-Süd, Nordhafen, Oststadt, Sahlkamp, Stöcken, Vahrenheide, Vahrenwald, Vinnhorst, Zoo

ParteiName des Bewerbers / der BewerberinBerufGeburtsjahrkandidiert auch im Land
SPDTack, KerstinDiplom-Sozialpädagogin1968 Niedersachsen (Platz 27)
CDUPawelski, RitaMdB, Sparkassenangestellte1948 Niedersachsen (Platz 9)
FDPWinterstein, Dr. ClaudiaMdL, Geschäftsführerin1950 Niedersachsen (Platz 2)
GRÜNEFriedemann, CarolinPersönliche Referentin1981 Niedersachsen (Platz 13)
DIE LINKEHöntsch, Michael HansLehrer1954 Niedersachsen (Platz 29)
NPDKlanke, OlafArbeiter1967 
MLPDKleffel, Kurt-PeterArbeiter1953 Niedersachsen (Platz 6)
RRPRodriguez Gómez, RenateRentnerin1941 Niedersachsen (Platz 5)

Wahlkreisergebnis der letzten Bundestagswahl


Wahlkreis 043 "Stadt Hannover II" (Karte)

Zu diesem Wahlkreis gehören: "Hannover-Süd", südlicher Teil der Stadt Hannover, mit den Stadtteilen:

Ahlem, Badenstedt, Bemerode, Bornum, Bult, Calenberger Neustadt, Davenstedt, Döhren, Herrenhausen, Kirchrode, Limmer, Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd, Mitte, Mittelfeld, Mühlenberg, Nordstadt, Oberricklingen, Ricklingen, Seelhorst, Südstadt, Waldhausen, Waldheim, Wettbergen, Wülfel, Wülferode

ParteiName des Bewerbers / der BewerberinBerufGeburtsjahrkandidiert auch im Land
SPDBulmahn, EdelgardMdB, Bundesministerin a. D.1951 Niedersachsen (Platz 2)
CDULeyen von der, Dr. UrsulaBundesministerin1958 Niedersachsen (Platz 1)
FDPDöring, PatrickMdB, Unternehmer1973 Niedersachsen (Platz 5)
GRÜNEWestphely, MaaretDiplom-Geografin1974 
DIE LINKEDittrich, HeidrunDiplom-Sozialwissenschaftlerin1958 Niedersachsen (Platz 3)
NPDAldag, WilfriedVerkäufer1952 
K:WeilandWeiland, GerdKonsilmensch1950 

Wahlkreisergebnis der letzten Bundestagswahl


Wahlkreis 044 "Hannover-Land I"

Zu diesem Wahlkreis gehören: Von der Region Hannover die Gemeinden:

Stadt Burgdorf, Stadt Burgwedel, Stadt Garbsen, Isernhagen, Stadt Langenhagen, Stadt Neustadt am Rübenberge, Wedemark, Stadt Wunstorf

ParteiName des Bewerbers / der BewerberinBerufGeburtsjahrkandidiert auch im Land
SPDMarks, CarenMitglied des Deutschen Bundestages1963 Niedersachsen (Platz 12)
CDULechner, SebastianDiplom-Volkswirt1980 Niedersachsen (Platz 23)
FDPIseke, ThomasDiplom-Kaufmann1963 Niedersachsen (Platz 21)
GRÜNEKnauer, DetlefDiplom-Soziologe1958 
DIE LINKERunge, BrigittaErzieherin1962 Niedersachsen (Platz 22)
NPDBüschleb, AndreasBäcker1972 

Wahlkreisergebnis der letzten Bundestagswahl


Wahlkreis 048 "Hannover-Land II"

Zu diesem Wahlkreis gehören: Von der Region Hannover die Gemeinden:

Stadt Barsinghausen, Stadt Gehrden, Stadt Hemmingen, Stadt Laatzen, Stadt Lehrte, Stadt Pattensen, Stadt Ronnenberg, Stadt Seelze, Stadt Sehnde, Stadt Springe, Uetze, Wennigsen (Deister)

ParteiName des Bewerbers / der BewerberinBerufGeburtsjahrkandidiert auch im Land
SPDMiersch, Dr. MatthiasMitglied des Deutschen Bundestages1968 Niedersachsen (Platz 10)
CDUFlachsbarth, Dr. Maria FranziskaTierärztin1963 Niedersachsen (Platz 6)
FDPWeissleder, DirkUnternehmensberater1969 Niedersachsen (Platz 15)
GRÜNESzymanska, DorotaDiplom-Pädagogin1965 
DIE LINKESchulz, Gerhard-WalterAbteilungsleiter im Einzelhandel1950 
NPDHollack, KarinSonderarbeitspädagogin i. R.1940 
RRPMehring, Walter Heinrich ChristianRentner1926 Niedersachsen (Platz 4)
K:BöttcherBöttcher, JorgVersicherungsmakler1958 

Wahlkreisergebnis der letzten Bundestagswahl


Wer hat wie Abgestimmt:

Wie haben die einzelnen Kandidaten im Bundestag zu welchem Thema abgestimmt? Diese Frage beantwortet das ZDF-Parlameter: http://www.zdf.de/

Interessanter Weise hat keiner der Direktkandidaten aus der Region Hannover für die Änderung des Bundeswahlgesetzes gestimmt!


Und bereits am Vorabend wird bei TV Total gewählt:

Wenige Stunden bevor die Urnen zur Wahl zum 17. Bundestag geöffnet werden, steigt auf ProSieben die größte und kurzfristigste Wahlumfrage der Republik. Stefan und N24-Chefredakteur Peter Limbourg laden die Spitzenkandidaten der sechs Parteien des aktuellen Bundestags zur "TV total Bundestagswahl – Wir wählen schon heute". Vielleicht nicht ganz so Ernst, aber trotzdem ein nicht zu vernachlässigendes Stimmungsbarometer am Tag vor der Bundestagswahl.


Weitere Links zur Bundestagswahl: