Werbung

Wegesanierung in der Leineaue

Die Stadt saniert und asphaltiert in der Leineaue bei Herrenhausen den rund 700 Meter langen Fuß- und Radweg, der von der Verlängerung der Kiepertstraße zur Leinebrücke Stockhardtweg Richtung Limmer führt. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 175.000 Euro. Während der fünfwöchigen Bauarbeiten ab kommendem Montag (4. April) bis voraussichtlich 6. Mai sind der Weg und die Verbindung über die Leinebrücke zum Stockhardtweg in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Umleitung über die südlich gelegene Schwanenburgbrücke wird ausgeschildert.

Der zu sanierende Naherholungsweg weist auf 500 Metern eine sogenannte wassergebundene Deckschicht aus sandigem Material auf. Dieser Teilabschnitt wird bei Hochwasser regelmäßig verschmutzt und beschädigt. Auf weiteren 200 Metern ist der Weg mit einem Verbundpflaster befestigt, das zum Teil stark abgesackt ist. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss die Stadt die Verbindung erneuern. Durch die Befestigung mit einer Asphaltdecke lässt sich der Weg künftig besser befahren. Zugleich sinken die Unterhaltungskosten.

Bildquellen:

  • Verkehrsinfos: www.hannover-entdecken.de