Zwei neue Hundeauslaufflächen im Stadtteil List

Die Landeshauptstadt Hannover (LHH) hat zwei neue Hundeauslaufflächen im Stadtbezirk Vahrenwald-List eingerichtet. Ab sofort dürfen Hunde auch in der allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit (1. April bis 15. Juli) in der Grünverbindung „Hermann-Gebauer-Weg“, etwa 250 Meter nördlich von „Vier Grenzen“, auf einem Gebiet von rund 2.400 Quadratmetern ohne Leine laufen. Weiter westlich, eingebunden in eine Grünverbindung am Mittellandkanal, befindet sich die neue Auslauffläche „Nordring“ mit einer Größe von rund 1.700 Quadratmetern. Die Areale sind seit Ende dieser Woche mit entsprechenden Schildern gekennzeichnet.

Eine Nutzung als Hundeauslauffläche ist grundsätzlich erst einmal für die Dauer eines Jahres geplant. Während dieser Probezeit suchen Beschäftigte des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün die Fläche und die umliegenden Grünanlagen häufiger auf und informieren die Hundebesitzer*innen über die neuen Freilaufangebote. Nach Ablauf des Jahres werden die Erfahrungen ausgewertet. Die zuständigen politischen Gremien können dann über eine dauerhafte Ausweisung der Fläche für den Hundeauslauf entscheiden.

Die Anregung, diese beiden neuen Bereiche für mögliche Auslaufflächen zu prüfen, kam aus dem Stadtbezirksrat Vahrenwald-List. Anlass war, dass es bisher in dem Stadtbezirk noch keine ganzjährig nutzbare Hundeauslaufmöglichkeit in Grünanlagen gab. Lediglich in der Eilenriede im angrenzenden Stadtteil Zoo, östlich der Bernadotteallee, können Hunde ohne Leine laufen. Dies beschränkt sich auf die Zeit außerhalb der allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit.

Mit den beiden neuen Flächen im Stadtteil List verfügt die Stadt Hannover nun über insgesamt 27 Hundeauslaufflächen auf einer Gesamtfläche von rund 42 Hektar sowie über neun Hundeauslaufwege mit einer Gesamtlänge von rund 9,2 Kilometern.

Weitere Informationen zur Hundehaltung und zu allen Hundeauslaufmöglichkeiten im Stadtgebiet.

Bildquellen:

  • Hundeauslauf Nordring: Stadt Hannover