Gemeinschaftsprojekt Patchworkdecke

Squares für eine Patchworkdecke

Hi hallo, manchmal muss man einfach machen, auch wenn es schwer fällt, denn es wird gut.

Ich habe zusammen mit lauter Menschen, die ich gar nicht kenne, eine Patchworkdecke für jemanden genäht, der ziemlich krank ist und mir in den letzten Jahren sehr geholfen hat, meinen Wohntraum in den Niederlande zu verwirklichen. Einige der Mitwirkenden konnten gar nicht nähen, aber zeichnen oder häkeln. So kam eine wilde Mischung an Squares bei mir an. Aber ich habe die Herausforderung angenommen und sie alle miteinander verbunden, so dass am Ende eine Decke herauskam, die den Empfänger ziemlich berührt und glücklich gemacht hat.

Blumen aus Jersey auf Stoff nähen

Eigentlich wollte ich Herzen patchen. Aber dann gab es schon so viele Herzen, dass ich mich spontan für Blumen entschieden habe. Ich habe keine Ahnung, wann ich das letzte mal appliziert habe. Es ist auf alle Fälle sehr sehr lange her. Damals durfte ich noch mitbestimmen, was das Kind anzieht :-). Aber es ist wie Fahrrad fahren. Man verlernt es nicht. So war schnell ein schöner Blumenstrauß gebunden. Ich habe mich bewußt für Jersey entschieden, um den vielen verschiedenen Haptiken in der Decke eine weitere hinzuzufügen. So sieht es aus wie gewollt.

Ich habe mich schwer getan, dieses Projekt anzugehen. Andere Länder andere Sitten sagt man doch. Ich verschenke gerne selbstgenähte Kissen und Decken an Menschen in (emotionaler) Not. Ich glaube, es ist etwas besonderes. Es hat nicht nur einen Nutzen sondern ist gleichzeitig etwas, woran man sich festhalten kann … wie eine Umarmung. So ist ein Stapel Patchworkdecken für Kinder in die Ukraine gegangen … Ich habe mir vorher viele Gedanken gemacht, wie mein Handeln wohl wirkt in einer Zeit, wo alle sehr emotional unterwegs sind. Da hatte ich noch nicht geahnt, welche Wege das Schicksal geht und dass es immer noch schlimmer kommen kann. Ich bin seit gut 30 Jahren in Hannover. Man gewöhnt sich an die reservierte Art der Einheimischen :-). In den Niederlande ist das irgendwie anders. Man schließt nicht nur viel schneller Kontakte. Ich persönlich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man viel schneller über Persönliches und Gefühle spricht. Manchmal fehlen mir im wahrsten Sinne des Wortes die richtigen (niederländischen) Worte für solche Gespräche. Aber ich stelle mich dem.

Heute bin ich froh, dass ich mich nicht nur der kreativen sondern auch der menschlichen Herausforderung gestellt habe. Beides waren sehr wertvolle Erfahrungen … sollte man viel öfter machen und sich nicht so oft im eigenen Tunnel verstecken. Ich weiß, das ist auch gerade nach zwei Jahren Pandemie nicht leicht. Aber das geht uns ja allen so bis auf Jana aus Kassel und ihren Freunden … Also los :-).

Zum Abschluß dieses Posts möchte ich dich noch einmal an unsere 3,- EUR Knaller-Ostergeschenke im Shop erinnern. Heute findest du das Ei in dieser Kategorie.

Bis bald Bianca

2 Kommentare

  1. … und mit den applizierten Blumen ist das sehr Holland :)
    (Deine Kommentarfunktion ist für Leser*innen irgendwie auf unsichtbar gestellt, Kommentare sind zwar da, aber nicht zu sehen- nur zur Info)

  2. Das fand ich auch <3.
    Danke für den Hinweis mit der Kommentarfunktion. Ich hatte es schon gemerkt und an den Techniker aka Ex-Mann weitergegeben. Jetzt läuft es wieder, ist bei einem der letzten Up-Dates verloren gegangen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO