Werbung

Shopping-Tipp für Niederlande-Fans: Jouw Marktkraam

Winkel in Rotterdam

Hoi hallo, die Ferienzeit steht vor der Tür und ich bin mir sicher, dass einige von Euch in den Niederlande Urlaub machen werden. Oder etwa nicht? Heute möchte ich deshalb mal einen Shoppingtipp raushauen. Es gibt in den Niederlande eine Franchise-Kette, die nennt sich „Jouw Marktkraam„. Auf der Webseite findet Ihr eine Übersicht, in welchen Städten es Läden gibt. Das Konzept hinter jouw marktkraam: jeder kann sich dort ein Regal mit Kleiderstange mieten und verkaufen, was er will – solange es legal ist versteht sich :-). Manche räumen so den Dachboden oder das Haus der Eltern leer. Andere handeln mit Secondhand-Kleidung oder Vintage-Funden. Wieder andere verkaufen Handmade oder Neuware. In Rotterdam gibt es beispielsweise auch Pflanzen. Ich bin ja immer auf der Suche nach blau-weißen Schätzen und schon ein paar Mal fündig geworden. Das letzte Mal habe ich eine kleine Fliese gekauft.

Jouw Marktkraam

Kleidung second hand kaufen

Kringloopgeluk

Die einen geben sich mehr Mühe als die anderen. Ich denke, das hängt auch ein Stück weit damit zusammen, ob das jemandens Business ist oder man einfach nur den Dachboden leer bekommen will. Stöbern macht trotzdem Spaß :-).

Schwanenschale

Old school Telefon

handmade Ohrringe

Was für eine Mischung in diesem Schrank, was? Aber genau das macht das Stöbern so schön bei Jouw Marktkraam. In Rotterdam läuft meist coole Musik vom Plattenspieler. Die Besitzer des Ladens hatten früher mal einen Plattenladen. Die Platten kann man übrigens auch kaufen. Warum auch nicht? Es gibt schließlich alles da :-).

Und was ist das Schöne an diesem Laden, anders als in einem anderen kringloop? Immer wenn du dort etwas kaufst, macht es bei einem small business auf dem Handy BING. Denn so funktioniert das heute, der Technik sei dank. Das Kassensystem ist mit einer App verbunden und sobald du im Laden bezahlst, wird der Verkäufer über diese App informiert. Ich finde das großartig. Wenn ich noch an die Zeit zurück denke, als wir Kommissionsware im Laden hatten und wie umständlich das alles war.

Die Läden sind übers ganze Land verteilt. Auch im touristischen Zeeland gibt es natürlich ein paar Läden. Ich freue mich, wenn Ihr das nächste Mal, wenn Ihr auf so einen Laden trefft, reingeht und stöbert und vielleicht jemanden durch ein BING seines Telefons glücklich macht.

Bis bald Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO