Werbung

Energiesparen – in vielen Bereichen Teil der Lösung

Energiesparen Strom- und Gasverbrauch Reihenmittelhaus

Hi hallo, in Zeiten, wo es mehr schlechte als gute Nachrichten gibt, muss man die guten besonders feiern. Heute kam mein monatlicher Bericht von meinem Energieversorger über die Verbräuche im Februar, und der macht mich echt glücklich. Das sagen im Moment sicher nicht viele Menschen … Aber Energiesparen ist meine ganz persönliche Challenge.

Im Herbst habe ich mich noch schwer getan, ob ich bei meinem Energieversorger einen weiteren 3-Jahres-Vertrag unterschreiben soll. In drei Jahren kann viel passieren. Nun bin ich heilfroh, dass ich das gemacht habe …

Zusätzlich zur Preisfestschreibung habe ich aber einiges getan, um unsere Verbräuche hier zu reduzieren. Größter Posten im letzten Jahr waren neue hochwertige Fenster. Aber auch Kleinigkeiten wie meine Zugluftdackel haben ein Stück weit zum Erfolg beigetragen. Nach nur einem Jahr konnten wir unseren Gasverbrauch deutlich senken und liegen nun endlich im Normbereich. Beim Strom liegen wir schon immer weit unter der Norm, jippieh.

Aber gerade beim Gas ist noch so viel Luft nach oben. Die niederländische Bauweise unterscheidet sich deutlich von der deutschen. Deshalb haben wir weitere Pläne. Vor dem nächsten Winter würde ich gerne das Dach neu isolieren und Solarpanels aufs Dach packen lassen. Dafür ist aber auch ein moderner neuer Hausanschluss notwendig. Unser Stromverteiler ist noch aus einer Zeit lange vor der Solarenergie und sehr empfindlich. Zu viel Strom-hin-und-her mag er nicht :-). Dann kann auch der Gasherd gegen einen mit Strom getauscht werden. Darauf freue ich mich besonders. Wir sparen darauf und suchen gleichzeitig nach Handwerkern und Material … Alles schwierig.

Danach gibt es noch ein paar Dinge auf meiner Wunschliste zum Energiesparen: eine neue Haustür. Die ist zwar schön, aber trotz mehrerer Rollen Dichtungen nicht dicht … Da unser Haus größer ist als das der Nachbarn gilt es ein Stück Außenwand zu isolieren. Und eine Sache, die für mich komplett unverständlich ist: wir haben in drei Zimmern direkten Zugang zu einem der vielen Schornsteine hier. Im vierten Zimmer mit dem offenen Kamin verstehe ich es, in den anderen Zimmern nicht. Gerade wenn es draußen windig ist, geht so auch ein leichtes Lüftchen durchs Haus. Das ist echt spooky.

Energiesparen ist wichtig. Ich würde das gerne schneller vorantreiben. Bis perfekt ist noch ein langer Weg. Aber das Geld muss ja erst mal verdient werden, bevor man es ausgeben kann :-). Die energetischen Arbeiten stehen aber definitv vor den kosmetischen Bauarbeiten hier. Das ist gut fürs Klima und macht wieder ein Stück unabhängiger von russischem Gas. Beides mag ich <3. Und viele kleine Schritte sind ja auch ein großer … Ich hoffe, dieser unsägliche Krieg hat auch etwas Gutes und bringt eine schnelle Energiewende. Ich kenne mich allerdings zu wenig damit aus, ob das auch tatsächlich möglich ist, oder ob der Traum letztendlich an Hardware und Infrastruktur scheitern wird. Aber bis dahin träume ich davon …

Kannst du aus sowas auch eine Challenge machen und dich motivieren? Einige Spartipps kannst du hier finden.

Bis bald Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO