tolles 2014 für euch alle


guten morgen (neujahr darf man das auch noch um halb eins sagen, oder?). seid ihr gut ins neue jahr gerutscht? wir haben es ruhig angehen lassen nach dem stressigen dezember, nach einem  stressigen jahr …

weihnachtsbaumim grunde lief das jahr 2013 super für uns, besonders im laden … mal abgesehen von unseren personellen schwierigkeiten, die fast das ganze jahr über anhielten. nicht dass ich unzufrieden war mit unserem personal, nein ganz und gar nicht. das problem war eher, genug personal zu finden … das hätte ich mir früher nicht träumen lassen … so haben wir oft nur von woche zu woche geplant … das hat ganz schön an unseren nerven gezerrt … aber jetzt ist alles gut und wir hoffen, dass dieser zustand erst mal lange anhält.

wir stecken voller neuer ideen, die umgesetzt werden wollen. ich bin gespannt, ob das alle klappt, so wie wir uns das vorstellen und ob es euch gefällt. das wird die nächsten monate zeigen :-). natürlich krempeln wir limetrees nicht komplett um, aber neue jahre sind dazu da, kleine veränderungen anzustoßen, oder?

an dieser stelle noch mal ein großes danke an all unser kunden, blogleser, facebookfans und instagramfollower. ohne euch wär es nur halb so schön, danke.

bis bald bianca

Mag ich!
0

wunsch und wirklichkeit


guten abend liebe leserinnen, kennt ihr das auch mit dem wunsch und der wirklichkeit? im grunde wünsche ich mir ein paar schöne kommoden mit ablagefläche, die man schön dekorieren kann. soweit der wunsch :-) … wirklich finden wir hier aber alle drei ablageflächen magnetisch anziehend für alles, was wir gerade in der hand haben … deshalb sieht die wirklichkeit leider immer anders aus als meine wünsche …

kommode kommode mit globusna, was ist wohl wunsch und wirklichkeit? haha … mal sehen, wie lange es diesmal schön ist. meint ihr, mehr kommoden würden helfen, das problem in den griff zu bekommen? achja, doof ist, dass es beim schweden immer mal wieder möbel gibt, die zwar genauso heißen wie die möbel, die man schon drei monate vorher gekauft hat, aber nicht genau das gleiche drin ist … schon jahre ärgere ich mich über diese beiden schränkchen … die einen griffe sind grau, die anderen silber … und merken tut man es immer erst zuhause … *lach* vielleicht sollte ich sie einfach mal abschrauben und übersprühen :-).

bis bald bianca

Mag ich!
1

blogst 13


guten morgen liebe leser, ein spannendes wie anstrengendes wochenende liegt hinter mir.

leuchtbuchstaben von freundts

dabei war ich im vorfeld gar nicht so richtig überzeugt, dass das die richtige veranstaltung für mich ist, denn mein blog ist etwas anders als viele andere blogs, ist er doch sehr eng mit unserem business verbunden. viele themen, die andere blogger beschäfigen, gibt es bei mir so gut wie gar nicht. außerdem kann ich während meiner arbeitszeit blog schreiben -jedenfalls die meiste zeit des jahren- und muss mich nicht zerreißen zwischen job, blog und familie. das weiß ich nach dem wochenende noch ein bischen mehr zu schätzen als vorher und freue mich, dass ich ein stück weit gelassener bin, was die blogpostintensivität angeht als viele andere blogger. wenn keine zeit ist, ist keine zeit dafür … tatjana hat zu diesem thema viele denknstöße gegeben. naja, ums kurz zu machen, ich habe es nicht bereut, dass mich meine freundinnen überredet haben mitzufahren.

es gab unheimlich spannende vorträge mit ganz unterschiedlichen schwerpunkten.
am ersten tag haben mir am besten die vorträge von sophie über das thema blog&seo und von christian über das erzählen von geschichten gefallen. die anderen kurse des tages waren auch super, aber diese standen mir persönlich am nächsten; denn seo ist hier auf dem blog auch ein thema. nicht jeder artikel ist seooptimiert, aber hin und wieder tue ich das schon :-). auf den kurs von clara war ich sehr gespannt, ohne mir im vorfeld wirklich gedanken gemacht zu haben, was man in 90 minuten über richtiges styling von fotos lernen kann … natürlich nicht mehr als bei jedem anderen thema. deshalb freue ich mich um so mehr, dass clara sehr intensiv über styling-workshops in 2014 nachdenkt, yeah.

tag zwei war nicht weniger spannend als tag eins. diesmal waren meine favoriten frank :-) von facebook und instagram sowie igor der über die findung einer social media personality sprach. auch der vortrag von bine und andrea war toll. da ich aber beide perönlich kenne, waren ihre ansichten nicht wirklich neu für mich :-).

ich fand es toll, dass die themen der konferenz so vielfältig waren und bestimmt auch für nichtblogger, aber internetafine sehr interessant gewesen wären. was mich persönlich etwas überfordert hat, waren die vielen vielen kontaktfreudigen menschen … ich kannte vorher genau neun leute persönlich echt und lebendig, ein paar mehr über social media kontakte … den rest (die facebook-gruppe hat aktuell 149 mitglieder) kannte ich nicht. am freitag nachmittag im motel one und bei hema haben so viele leute hallo zu einem gesagt, weil sie dachten, man gehöre auch zur konferenz, dass ich komplett überfordert war. selbst samstag war es fast unmöglich, alle leute, die man mal sehen wollte, zu finden, weil man immer wieder irgendwo anders hängen blieb … sonntag hatte ich fast einen overkill und war sehr viel weniger kontaktfreudig als den tag davor. ein blick in die menge machte klar, dass ich noch immer so viele nicht kannte und nicht ihren blogs zuordnen konnte … wahnsinn … so schrieb scharlykamotte beispielsweise bei insta den kommentar „habe ich eben im gang getroffen.“ ok. aber bis ich das gelesen hatte, habe ich schon wieder ein paar vorm fahrstuhl getroffen, im treppenhaus, in der bar und im foyer … und weg war die erinnerung daran, wie die frau im gang, vorm fahrstuhl oder im treppenhaus aussah :-(. sorry, ich bin ganz schlecht in so was. aus der region haben immerhin frau glasgeflüster und ich zusammengefunden …

jetzt hoffe ich, dass ricarda und clara sich vom stress und rückleiden wegen der schweren goodiebags schnell erholen und bis nächstes jahr vergessen haben, so dass es auch in 2014 eine tolle konferenz geben wird … und ich wieder glück haben werde, eine der begehrten karten zu bekommen. so viel input zu bekommen war einfach klasse, nicht nur durch die vorträge sondern auch in den vielen gesprächen nebenher … denn wie  sagten bine und andrea: es ist wichtig, auch mal über den tellerrand hinaus zu schauen. es ist spannend, sich mit foodbloggern auszutauschen, obwohl die blogs so weit auseinander liegen und dennoch kann man was mitnehmen, was für einen selbst interessant ist.

bis bald bianca

Mag ich!
1

das hatte ich mir anders vorgestellt :-)


hallo ihr lieben, habt ihr schon euren diesjährigen lieblingsweihnachtsstoff gefunden? ich eigentlich schon, schockverliebt auf den ersten blick. der mußte mit nach hause. ein projekt war auch schnell gefunden: ein neuer adventskalender sollte her. ösen und kordel waren schnell gefunden. velourzahlen wurden zugeschnitten in schickem silbergrau … ja soweit so gut … aber dann kam mini-limetrees. BÄM! „ich will keinen neuen kalender.“ … gsprächsende :-).

adventskalenderund nu? hätte ich vor ungefähr elf jahren gewußt, dass ich den hasen nie wieder los werde, hätte ich sicherlich nicht den erstbesten aus der SALE-kiste genommen, sondern ein paar euro mehr investiert und etwas schöneres/schlichteres gekauft … merkt euch das, falls das ereignis bei euch gerade ansteht … wenn ihr euch fragt *gekauft*? warum hat sie damals nicht schon einen genäht? damals habe ich gerade angefangen zu nähen … und stoff gar nicht gemöcht :-) … die ersten jahre habe ich fast ausschließlich lkw-plane und wachstuch genäht, stoff  war horror … so ändern sich die zeiten, nur felix bleibt *lach*.

um das projekt doch noch zu retten, habe ich überlegt, den kalender doch noch zu nähen, aufzuhängen und darauf zu hoffen, dass meine mitbewohner ihn heimlich für mich füllen werden … ob das klappt?

bis bald bianca

Mag ich!
1

heute hier: 20 dinge über mich


hi ihr vorm bildschirm, gestern schreibe ich noch, dass unsere kinder lernen müssen, nicht zu viel über sich im netz preiszugeben … und heute das :-). danke fürs taggen. leider habe ich so lange über den zwanzig dingen gebrütet, dass ich nun gar nicht mehr weiß, wer mich alles bei insta getaggt hat, sorry …

früher war auch schon karo in. schon damals waren karos total angesagt … hoffe ich jedenfalls :-). auf gehts.

  1. ich hätte am liebsten immer frühling.
  2. meine erste langspielplatte war von andrea jürgens und die habe ich heute noch.
  3. einen computer hat herr limetrees mit in die ehe gebracht. ich brauchte so was früher nicht.
  4. ich bin ein echter technik-honk. meine freundinnen müssen mir deshalb immer einen iphone-tipp geben, wenn wir uns sehen.
  5. ich kenne das passwort zu meinem onlineshop nicht und gerate immer in panik, wenn der rechner es mal vergessen hat.
  6. wenns dunkel ist, gehe ich nicht mehr in den keller.
  7. ich feier weder gerne geburtstag noch silvester.
  8. fisch kommt mir nicht auf den tisch.
  9. am liebsten würde ich 5x im jahr nach portugal fliegen und urlaub machen.
  10. früher habe ich fast jeden tag tennis gespielt und vermisse das sehr.
  11. ich mag stoff.
  12. muster mag ich immer und überall, am liebsten zweifarbig, weiß und eine andere farbe.
  13. ich kann nicht mehr freihändig fahrrad fahren.
  14. kaffee trinke ich nie.
  15. ich gebe leuten nicht gerne die hand und vermeide das, wo ich nur kann.
  16. ordnung halten ist nicht gerade meine ganz große stärke.
  17. ich habe mich noch nie geschminkt, außer zum kinderfasching früher … und da nicht freiwillig.
  18. ich habe gerne schnittblumen auf dem tisch stehen, sommer wie winter.
  19. ich muss immer lachen, wenn mini-limetrees vor mir steht und sagt „chill mal deine basis.“ wenn ich mich über irgendetwas aufrege.
  20. aufgrund der unvorsichtigen wahl eines nicknames im netz habe ich von meinen freundinnen einen tiernamen verpaßt bekommen, den ich wohl nie wieder los werden werde :-).

so, jetzt isses aber auch genug. wir sehen uns.

bis bald bianca

Mag ich!
5

kinder im internet


guten abend, weil das thema bei uns gerate brandaktuell ist und ich weiß, dass ein teil meiner leserinnen nicht furchtbar aktiv im netz sind, möchte ich heute mal über kinder im netz schreiben. gemeint ist nicht die leidige diskussion, wie wir erwachsenen unsere kinder im netz präsentieren. wir sind alle groß und müssen uns für einen weg entscheiden und ihn vor uns selbst und der familie verantworten, vor sonst niemandem :-).

bei uns ist ein anderes thema auf der tagesordnung. mini-limetrees will ins netz. der game-accout reicht nicht mehr, facebook, instagram und co sollen her … aber mutti aka ich stellt sich quer und so ist das kind so ziemlich das einzige in seiner klasse, das keinen facebook-account hat … und das, obwohl viele der kinder das erlaubte mindestalter noch nicht erreicht haben. aber auch das kann jede familie halten, wie sie will. das möchte ich gar nicht diskutieren. etwas anderes ist es, was mich die letzten tage beschäftigt hat. denn ich habe mich breitschlagen lassen, mini-limetrees ist seit ein paar tagen stolzer besitzer eines insta-accountes. was eine aufregung hier. es hat stunden gedauert, bis ein benutzername gefunden wurde, dann mußte nach freunden und klassenkameraden und kameradinnen gesucht werden, nach stars und sternchen, erste bilder hochgeladen werden und überhaupt.

und das sind die dinge, über die ich heute schreiben möchte; denn ehrlich, ich war etwas entsetzt. für alle, die instagram nicht kennen, habe ich mal ein bildschirmfoto von meinem -öffentlichen- account gemacht, auf instagram werden viele bilder und wenig text gepostet.

instaaccount von limetreesich möchte euch gerne ein paar tipps/regeln mit an die hand geben, wenn eure kinder erste schritte alleine im netz machen wollen und dürfen.

ich kann nur jedem ans herz legen, diese die ersten schritte zu begleiten. auch wenn die kinder heute über viele dinge (theoretisch) bescheid wissen, setzen sie es nicht immer richtig um. unsere schule hat wirklich einiges unternommen und einiges an unterrichtszeit für das thema zur verfügung gestellt, aber … und schließlich konnten unser kinder mit drei jahren schon alleine rutschen und schaukeln. aber haben wir sie deshalb alleine auf dem spielplatz gelassen? natürlich nicht … und ich fürchte, beim internet ist es ähnlich.

als regel bei der namenssuche haben die kinder in der schule gelernt, nicht ihren richtigen namen zu benutzen und nicht ihr alter oder geburtstag zu erwähnen. und wie heißen die meisten kinder aus der klasse unseres kindes? richtig … vorname, nachname, mädchen kombinieren gerne noch mit ihrem geburtsjahr, jedenfalls die, die mini-limetrees bei ersten recherchen gefunden hat … und eigentlich hätte er so nicht einen einzigen finden dürfen, wenn alle das umgesetzt hätten, was sie gelernt haben …

profilbeschreibung war das nächste thema. ich verstehe, dass die kinder da eine lösung finden müssen, mit der sie sich und ihre freunde wieder erkennen. aber das geht auch so, dass nicht jeder weiß, dass hier kinder im netz unterwegs sind und erst mal netzerfahrung sammeln müssen … die profilbeschreibung seht ihr auch oben im bild. sie ist bei instagram für jeden einsehbar, auch wenn der account auf privat gestellt ist. bei einem kind habe ich dort den vollen vor- und zunamen gefunden (und leider heißt es nicht müller oder schmidt …), das komplette geburtsdatum, stadtteil und stadt … es ist ein leichtes auch noch die straße dazu herauszufinden … so viele sensible daten öffentlich zugänglich. da bekomm ich gänsehaut … und nicht nur wegen des immer wieder heiß unter bloggerinnen diskutierten pädophilenthema. wißt ihr, wie oft ich phasenweise bei der polizei bin und anzeige gegen unbekannt stelle, weil irgendein honk verträge in meinem namen oder dem von herrn limetrees geschlossen hat? unser daten müssen ja öffentlich sein … kontonummern findet man auf unseren seiten aber inzwischen vergeblich, was manchen shopkunden zur verzweiflung bringen kann. aber so kann wenigstens nicht mehr per bankeinzug in unserem namen geshoppt werden …

bei insta werden nicht viele worte gewechselt, bilder sind hier das kommunikationsmittel. sprecht mit euren kindern, welche bilder sie hochladen dürfen und welche nicht. ich möchte weder bilder aus dem kinderzimmer sehen, wenn dort mal wieder ein blitzkrieg durch ist, ich möche auch nicht schlafend im bett oder morgens unter der dusche fotografiert werden. auch beim umziehen in der umkleide vorm sport, bin ich lieber unöffentlich. da ich sicher bin, dass andere das auch nicht schön finden, sind solche bilder tabu. genauso wie bilder, die andere in misslichen situationen zeigen. werden personen gezeigt, werden sie nicht markiert. eigene markierungen immer wieder geprüft … wirklich, insta ist ein portal für schöne bilder. so soll es auch bleiben :-).

der account des mini-limetrees ist auf privat gestellt. eigentlich ist das gar nicht notwendig. er macht das sehr gut. nachdem name und profil standen, überlegte er beim bildhochladen genau, was in seinen stream soll, hat sich im moment ein thema für seine strecke ausgedacht und lädt hauptsächlich dazu passende bilder hoch. ich hoffe, es ist wie bei der erziehung. wenn der grundstock gelegt ist, kann man die kinder alleine ziehen lassen und auch wenn sie hin und wieder mal vom weg abkommen, finden letztendlich immer wieder auf den richtigen weg :-). deshalb bin ich gerade so hinterher und mache und spreche viel über das thema; denn irgendwann werde ich als mutter sicher nicht mehr alle dinge lesen dürfen, die das kind im netz schreibt … jedenfalls dann, wenn das kind verstanden hat, was ich ihm zu vermitteln versuche :-). der account bei insta bleibt übrigens trotzdem zunächst privat, weil ich die erfahrung gemacht habe, dass gerade neue accounts oft von leuten geliket und kommentiert werden, deren seiten nicht kinderfrei sind … die privat-einstellung ist der einzige effektive schutz dagegen.

also auch wenn ihr nicht sehr internet-affin seid, meine bitte an euch: schaut einmal, was eure kinder im netz machen. checkt ihre accounts und sprecht mit ihnen. überlegt gemeinsam, was die ganze welt wissen soll und was nicht. dann finden unsere kinder sicher bald ihren eigenen weg im netz.

bis bald bianca

Mag ich!
6

brügge – belgien


hallo ihr lieben, wo ward ihr eigentlich dieses jahr im urlaub? oder wohin fahrt ihr? viele haben ihren urlaub ja noch vor sich … :-).

viele fanden unser diesjähriges reiseziel ungewöhnlich:

kanaldeckel aus brügge

wir hatten einen super entspannten urlaub. aber ob brügge und ich wirklich dicke freunde geworden sind? ich weiß es noch immer nicht. ich werde die nächsten tage mit meinen frisch erworbenen photoshop-kenntnissen kämpfen und schauen, ob ich noch mal einige collagen wie hier mit unseren urlaubsbildern hinbekomme … die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :-).

bis bald bianca

Mag ich!
1

blau … ist eine tolle farbe


frau peh sammelt heute alles blaue … und weil ich das tolle bild gerade erst in meinem foto-ordner wiedergefunden habe und es so gut paßt, mache ich heute einmal mit. hast du auch ein tolles blaues bild geknipst? dann mach doch auch mit :-).

schon blau

passenderweise steht der kiosk auf einem der vielen fussballplätze, die herr limetrees und ich dank des hobbys von mini-limetrees jährlich zu sehen bekommen … aber immerhin war hier das wetter gut :-).

bis bald bianca

Mag ich!
0

neue schüsseln im hause brandau


so heute gibt es noch einen letzten post zum thema frühling bitte in östringen … das schlimme ist ja, wenn man freundinnen in ihren läden besucht: man findet immer etwas schönes, was man unbedingt gebrauchen kann … auch wenn nicht alle familienmitglieder im hause brandau das so sehen wie ich *lach*.

tolle schalen von rosti mepal

den schalen von rosti mepal bin ich ja kompletto verfallen … so tolle farben … stempel und tücher gehen ja immer und das kleine handtuch von pip studio mußte auch mit … warum auch immer^^ … eigentlich ist es gar nicht mein style.

habt ihr das auch manchmal? müßt ihr auch manchmal etwas kaufen, von dem ihr wißt, es paßt überhaupt nicht zu euch und euren sachen und trotzdem wollt ihr es unbedingt haben und liebt es fortan auch heiß und innig? verrückt oder?

zu dem thema fällt mir noch was ein … noch weiß die familie nicht, dass das neue schränkchen im laden keine neue ladendeko ist, sondern in mein heimisches nähzimmer wandern wird … also pssst :-).

pinke vitrine von nordal

klein, pink, shabby, nordal … ich mag es *lach*.

so jetzt wißt ihr, was ich im kaufrausch alles geshoppt habe :-).die nächsten tage geht es hier mit genähtem weiter und ein paar ladenfotos; denn ich habe euch noch gar nicht unser neues regal vorgestellt … ich liebe es. es hat so viel platz für stoffe … und das ist gut so, denn ab august werden wieder viele neue stoffe kommen … ich sag nur WINTER :-).

bis bald bianca

Mag ich!
4

unser ausflug zu frühling bitte in östringen


schon die ganze zeit wollte ich euch noch etwas ausführlicher von unserer reise gen süden nach östringen berichten. spannend war es … und schön. sabine ist die strecke in den letzten monaten mehrfach gefahren und hat nach und nach unsere ware mitgenommen, so dass wir euch einiges präsentieren konnten. danke dafür und natürlich ein großes danke an silke, die es zugelassen hat, dass wir mit unseren ganzen stoffen und bändern und einem großen tisch zum zuschneiden, ihren laden ein großes stück weit in beschlag nehmen durften.

dabei hat silkes laden auch ohne unseren kram einiges zu bieten. deshalb bin ich auch mit vollen taschen wieder nach hause gefahren *hüstel* … und deshalb möchte ich euch silkes laden heute ein bischen näher vorstellen. einen ersten tollen überblick habt ihr ja schon hier erhaschen können. heute zeige ich euch daher noch ein paar details. einverstanden?

rock

tücher

rice becher

affenbild

postkarten

bei uns zuhause heißt silke ja nicht einfach silke. kennt ihr das? man kennt zu viele leute mit gleichem vornamen, also macht man aus dem name einen kombinamen, damit die anderen wissen, welche silke gemeint ist. als wir silke vor ein paar jahren kennenlernten, hatte sie noch gar keinen laden. sie machte seife in der heimischen werkstatt und verkaufte ihre produkte auf märkten und im internet. deshalb ist silke bei uns die seifen-silke :-) … und natürlich nehmen die seifen einen großen platz in ihrem laden ein. ihr müßtet riechen können, wie ihr laden duftet. meine lieblingsseife ist auch nach jahren noch die schöne grüne, auch wegen ihres tollen geruchs :-). genauso mag ich den klassiker lemon myrtle auch noch immer sehr gerne (für die dusche empfehle ich die sportlerversion) … silke hat auch viele andere tolle seifen im sortiment, aber ich bin nicht so der rosen- oder lavendeltyp :-).

seifeduschgel

herzchenseife

danke für die tollen tage. wir werden das bestimmt mal wieder machen. oder vielleicht ein seifenwochenende in unserem laden? was meint ihr? dann würde es bei uns auch mal so toll duften :-).

bis bald bianca

Mag ich!
0
Top