Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Theater im Turm spielt „Oscar – ein Missverständnis in drei Akten“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Theater im Turm

Theater im Turm

Das Amateurschauspielensemble Theater im Turm spielt am Mittwoch (20. Mai) um 20 Uhr erstmals das Stück "Oscar – ein Missverständnis in drei Akten" von Claude Magnier. Die Premiere findet statt im Freizeitheim Lister Turm, Walderseestraße 100. Eintrittskarten zum Preis von acht Euro, ermäßigt sechs Euro, können unter der Telefonnummer 168-42402 vorbestellt werden. Weitere Vorstellungen gibt es am 22., 23., 27., 29. und 30. Mai sowie am 3. und 6. Juni, jeweils um 20 Uhr.

Zum Stück: Der Seifenfabrikant Alfred Barnier wird eines Morgens von seinem Angestellten Christian Martin aus dem Bett geholt, nicht weil die Firma brennt, sondern weil dieser eine Gehaltserhöhung verlangt. Und zwar gleich um das Dreifache! Barnier ist geschockt. Leider ist das erst der Auftakt, einige Minuten später gesteht Martin eine Millionen-Unterschlagung. Jetzt will Barnier die Polizei holen. Da eröffnet ihm Martin obendrein, seit Jahren ein Verhältnis mit seiner Tochter zu haben und bittet gleichzeitig um deren Hand. Jetzt ist Barnier am Ende. Eine Gattin, zwei Töchter, zwei Dienstmädchen, ein Bräutigam, ein Liebhaber, ein Masseur und ein Chauffeur namens Oscar sowie die Verwechslung von zwei Koffern – mehr ist nicht nötig, um einen wohlhabenden und weltgewandten Mann im besten Alter in den Wahnsinn zu treiben.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.