Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken

Brauerei Herrenhausen

Brauerei Herrenhausen

Herrenhausen-Stöcken ist der 12. Stadtbezirk in Hannover. Er hat 36.446 Einwohner und besteht aus den Stadtteilen Burg (3.818 Einwohner), Herrenhausen (8.142 Einwohner), Ledeburg/Nordhafen (6.122 Einwohner), Leinhausen (3.080 Einwohner), Marienwerder (2.505 Einwohner) und Stöcken (12.779 Einwohner).

Die Siedlung Hagerinhusen, auf Sanddünen am Maschrand der Leine gelegen, wurde 1216 erstmals urkundlich erwähnt. Zwar nannte die 1943 verbrannte Stiftungsurkunde des Hildesheimer Michaelisklosters das Jahr 1022, sie war jedoch eine Abschrift oder Fälschung aus dem 12. Jahrhundert. Herrenhausens heutiger Name setzte sich ab 1666 durch, er wurde gebildet in Anlehnung an die Sommerresidenz der Welfen, das Schloss Herrenhausen.

Ein großer Teil Stöckens besteht aus drei- bis viergeschossiger Wohnbebauung mit großen Grünflächen, welche in der Nachkriegszeit entstanden sind. Zu den Straßen zählt Am Stöckener Bach. Die größten Unternehmen sind das Volkswagenwerk Hannover und die Continental AG. Einer der größten Friedhöfe Hannovers ist der Stadtfriedhof Stöcken.

Strukturdaten für den Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 2113
Einwohner: 37253
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 18
unter 18 Jahre (in %): 14,8
über 60 Jahre (in %): 23,9
Migrationshintergrund (in %): 40,7
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 51,2
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 12
Wohngebäude: 4327
Wohnungen: 19153
Wohnfläche (je Einw.): 37,1
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 14138
Arbeitslose (in %): 7,7
Empfängervon Transferleistungen (in %): 19,5
Zugelassene KFZ: 15813

Stadtplan


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen

  • Brauerei Herrenhausen: www.hannover-entdecken.de