Straßen & Plätze in Hannover

Der Georgsplatz im hannoverschen Bankenviertel

Der Georgsplatz im hannoverschen Bankenviertel

Einer der zentralen Plätze in Hannover ist der Kröpcke mit der Kröpckeuhr. Neben dem Treffpunkt „Unterm Schwanz“ vor dem Hauptbahnhof einer der beliebtesten Treffpunkte der Stadt. Einige Plätze sind verschwunden, wie das Himmelreich und Andere, wie die EXPO Plaza, wiederum neu dazu gekommen. Es gibt mit der Hildesheimer Straße die längste Straße in der Landeshauptstadt, bei der man mit der Nummerierung aufpassen muss (Der Trick ist sie fängt an der Stadtgrenze zu Laatzen wieder bei Nummer 1 an). Und es gibt selbst dem eingefleischten Hannoveraner gänzlich unbekannte Straßen und Wege oder kann hier jeder auf Anhieb sagen wo der Milchgang zu finden ist?

Immer wieder entbrennt Streit wenn ein Straßenname geändert werden soll. So geschehen zum Beispiel beim Emmichplatz der jetzt wieder „Neues Haus“ heißt. Weiter auf der Liste ist die Hindenburgstraße die ebenfalls einen neuen Namen bekommen soll. Auf jeden Fall ein heikles Thema ob Straßen und Plätze in Hannover umbenannt werden sollen wenn der Namensgeber sich als politisch nicht korrekt entpuppt.

Die Straßen und Plätze in Hannover

Bismarkbahnhof Dietrich-Kittner-Platz In der Sitzung am 18.05.2016 tagt der Stadtbezirksrat Südstadt-Bult unter anderem auch… weiterlesen ...
Bogenschütze Trammplatz Der Trammplatz entstand bis 1913, den ein Neues Rathaus Hannover braucht neben… weiterlesen ...
Georgsplatz Georgsplatz Der Georgsplatz bildet das Südende der Georgstraße, die vom Steintor über den… weiterlesen ...

Mehr in der Kategorie Straßen & Plätze …

Hannovers Stadtbezirke

Die Stadt Hannover gliedert sich in 13 Stadtbezirke. Die Palette reicht vom multikulturellen Linden über die studentisch geprägte Nordstadt bis hin zum elitären Kirchrode. Jeder dieser insgesamt 51 Stadtteile hat seine besonderen Straßen und Plätze.