Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt

Willy-Spahn-Park im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt

Willy-Spahn-Park in Ahlem

Ahlem-Badenstedt-Davenstedt ist der 11. Stadtbezirk in Hannover. Er hatte 2015 33.334 Einwohner und besteht aus den Stadtteilen Ahlem (10.566 Ew.), Badenstedt (11.932 Ew.) und Davenstedt (10.846 Ew.).

Ahlem entstand als Bauerndorf im Schutze der Burg des Grafen Konrad von Wunstorf. Die wehrhafte Burg wird in einer Urkunde 1187 als Castrum Limbere erwähnt. Ihre genaue Lage ist heute aber nicht mehr bekannt.

Badenstedt liegt im Süden des Stadtbezirks. Das älteste Gebäude war die in den 1920er Jahren abgerissene Badenstedter Kapelle. Die Einwohnerschaft war früher aufgrund der Nähe zu den großen Lindener Industriegebieten durch ein traditionelles Arbeitermilieu geprägt, deshalb befinden sich hier viele Genossenschaftswohnungen.

Erstmals erwähnt wird Davenstedt als Davenstide im Marstemgau im Jahr 1022 in einer von Kaiser Heinrich II. ausgestellten Stiftungsurkunde des Hildesheimer Michaelisklosters, deren Echtheit von einigen Historikern aber angezweifelt wird. Eine zweite Erwähnung in Kirchenbüchern als Davenstede situm im Jahr 1280 ist dagegen unstrittig. 1909 wurde Davenstedt in die Stadt Linden eingemeindet.

Strukturdaten für den Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 985
Einwohner: 34395
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 35
unter 18 Jahre (in %): 17,5
über 60 Jahre (in %): 28,2
Migrationshintergrund (in %): 34,2
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 55,1
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 11,5
Wohngebäude: 5273
Wohnungen: 16645
Wohnfläche (je Einw.): 39,7
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 12054
Arbeitslose (in %): 8,1
Empfängervon Transferleistungen (in %): 18,9
Zugelassene KFZ: 15477

Stadtplan


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen

  • Willy-Spahn-Park in Ahlem: www.hannover-entdecken.de