Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Zahlreiche Verstöße bei Verkehrskontrollen in Hannover

Beamte der Polizeiinspektion Mitte haben gestern zwischen 13:00 und 17:00 Uhr Verkehrskontrollen im City-Bereich von Hannover durchgeführt und dabei zahlreiche Verstöße geahndet. Neben Verkehrsordnungswidrigkeiten haben die Polizisten auch Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt.

Insbesondere die Nutzung von Rückhaltesystemen (Sicherheitsgurt, Kindersitz) und das Telefonieren während der Fahrt hatten die Beamten der Polizeiinspektion bei ihren gestrigen Kontrollen – diese fanden an den Straßen An der Börse und Am Marstall statt – im Auge. Das Ergebnis: Insgesamt 63 Verkehrsteilnehmer waren unangeschnallt unterwegs, 25 telefonierten während der Fahrt mit einem Mobiltelefon. Einen 28-jähriger Mofafahrer stoppten die Polizisten an der Straße An der Börse – er stand unter Drogeneinfluss und war zudem nicht im Besitz einer Prüfbescheinigung. Darüber hinaus ahndeten die Beamten elf weitere Verkehrsordnungswidrigkeiten. An der Straße Am Marstall entdeckten die Ermittler im Daimler eines 26-Jährigen eine Schreckschusswaffe. Am gleichen Kontrollort fanden die Beamten im Daimler eines 31 Jahre alten Fahrers einen Teleskopschlagstock. Die Waffen wurden sichergestellt. Gegen beide Männer wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Polizei wird auch weiterhin Verkehrskontrollen – auch im Innenstadtbereich – durchführen, um die Verkehrssicherheit nachhaltig zu erhöhen. / ste, st

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.