Familien
Schreibe einen Kommentar

„Wie will ich leben in Hannover?“ – Onlineforum für mehr Familienfreundlichkeit

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"Wie will ich leben in Hannover?" Das sollen sich auf Wunsch der Stadt möglichst viele junge und alte Menschen mit Blick auf die Entwicklung der "Familienfreundlichkeit" in Hannover fragen – und Antworten und Diskussionsbeiträge per Internet beisteuern. Dazu steht seit dem 6. November bis zum 3. Dezember unter www.familienleben-hannover.de (erreichbar auch über www.hannover.de) im Internet ein Forum für eine Familienkonferenz zur Verfügung. Seit dem Start haben bereits mehr als 7.000 BesucherInnen einen Blick auf die Plattform geworfen, mehr als 100 Fragen, Antworten oder Diskussionsbeiträge sind zu lesen.

"Die ‚Online-Familienkonferenz‘ ist neben den Familienkonferenzen in sechs ausgewählten Stadtteilen und der Repräsentativbefragung in diesem Sommer der dritte Baustein, mit dem wir das Experten-Wissen bei denen einholen, die sich am besten mit ‚Familie‘ auskennen: Junge und erfahrene Eltern, aber auch Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene, erwachsene Kinder, Großeltern, Onkel, Tanten. Also bei allen, die ein Teil von Familie sind oder in ihr Verantwortung tragen", erläutert Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter das Vorhaben. 

"Das Forum ist ganz einfach zu bedienen, darauf haben wir besonderen Wert gelegt. Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger ermuntern, mitzudiskutieren!", appelliert Walter.

Die Teilnahme erfordert eine Anmeldung, der Benutzername kann jedoch frei gewählt werden, um Anonymität zu gewährleisten. Es gibt Themenblöcke mit Diskussionsanregungen zu familientypischen Fragen, aber auch einen themenoffenen Bereich. Alle Beiträge werden von der Forenmoderation (Demos Gesellschaft für Beteiligung mbH) ausgewertet und zu Handlungsempfehlungen zusammengefasst.

Fragen zur Online-Familienkonferenz beantwortet das Familienmanagement:
Bärbel Kuhlmey, Telefon 0511/168-43338 oder Saskia Brandl, Telefon 0511/168-40423
E-Mail: familienmanagement@hannover-stadt.de

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.