Mitte - Calenberger Neustadt
Schreibe einen Kommentar

Neu gestalteter Weißekreuzplatz eingeweiht

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Weißekreuzplatz

Weißekreuzplatz

Der neu gestaltete Weißekreuzplatz wurde nach dreimonatiger Umbauzeit am Dienstag (28. April) von der Fachbereichsleiterin Umwelt und Stadtgrün, Karin van Schwartzenberg, wieder für die Öffentlichkeit frei gegeben und mit einem kleinen Fest eingeweiht. Dabei wurde auch das neue Freiluftschachfeld mit einem öffentlichen Schachturnier, ausgelobt von den Kaufleuten der Aktion Lister Meile e.V., und in Zusammenarbeit mit dem Polizei-Schach-Club Hannover e.V., in Betrieb genommen.

Insbesondere an der Nordseite an der Einmündung der Lister Meile hat sich das Gesicht des Platzes grundlegend verändert. Auffällige Pflanzschalen mit stattlichen Blütengehölzen verleihen dem Platz eine mediterrane Atmosphäre. Heckenbänder und einladend aufgereihte Bänke gliedern die großzügige Platzfläche. Der erneuerte gelbe Platzbelag aus grobem Steinsand ist für vielfältige Aktivitäten, wie zum Beispiel dem Boulespiel, geeignet.

Das neue Bodenschachfeld ergänzt die Ausstattung und soll zusätzlich zum Verweilen einladen. Die Schachfiguren können am benachbarten Kiosk an der Weißekreuzstraße gegen ein Pfand in Höhe von 50 Euro

ausgeliehen werden und stehen allen Interessenten zum Spiel auf dem Platz zur Verfügung. Das ist bisher einmalig in Hannover und wird vom städtischen Fachbereich Umwelt und Stadtgrün als ein Experiment verstanden.

Mauer-Mahnmal

Mauer-Mahnmal

Die Betonmauer zur Rasenfläche wurde in eine breite Stufenanlage umgebaut und verbindet jetzt die beiden Platzteile. Die Stützmauern entlang der Fahrbahn der Lister Meile, die sich im Laufe der Jahre durch die schweren Lasten des Fahrverkehrs verschoben hatten, wurden wieder instand gesetzt.

Insgesamt hat die Stadt in die Umgestaltung und Sanierung des Platzes rund 120.000 Euro investiert. Darin enthalten sind auch die Kosten für die Renovierung der alten Bänke unter der langen Pergola und die Erneuerung des Wegebelags in diesem Abschnitt. Das "Weiße Kreuz", das heute als Denkmal an das ehemalige Gasthaus "Zum Weißen Kreuz" als Namensgeber erinnert, hat einen neuen Platz auf der Rasenfläche an der Einmündung zur Friesenstraße bekommen. Darüber hinaus wurde mit Fertigstellung der Bauarbeiten auch die öffentliche Toilettenanlage am Platz durch die Stadtentwässerung vollständig erneuert.

Bereits im 2006 wurden auf Initiative der Integrativen Stadtteilarbeit Ideen und Konzepte zur Belebung und Aufwertung des Weißekreuzplatzes diskutiert. In einer "Stadtteilkonferenz Lister Meile" wurden Anregungen und Ideen der umliegenden Geschäftsleute, von AnwohnerInnen und engagierten EinwohnerInnen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität gesammelt.

Nachdem bereits 2008 die erkrankten Bäume und die raumgreifende Stahlrohrpergola abgeräumt wurden, ist damit die Neugestaltung des nördlichen Platzes abgeschlossen.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Mitte - Calenberger Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.