Werbung

Warum ein Leben ohne Smartphones inzwischen unvorstellbar ist

Leben ohne Smartphone?

Leben ohne Smartphone?

Das Smartphone gehört zu den bisher größten Innovationen des 21. Jahrhunderts. Nicht ohne Grund gibt es allein in Deutschland deutlich mehr als 60 Millionen Nutzer. Tatsächlich könnte man sogar schon sagen, dass ein Leben ohne Smartphones mittlerweile unvorstellbar ist. Es gibt schließlich kein Gerät, das in unserem Alltag eine vergleichbare Rolle einnimmt. Doch warum ist das eigentlich so? Wieso sind Smartphones nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken?

Apps für jeden Zweck

Einer der größten Unterschiede von Smartphones zu herkömmlichen Handys ist die Verfügbarkeit von Apps. Sowohl im App Store als auch bei Google Play gibt es eine riesige Auswahl an Applikationen. Das Tolle daran ist, dass man wirklich Apps für jeden Geschmack und jeden Zweck finden kann. Neben Apps zur Unterhaltung stehen uns auch nützliche Tools wie zum Beispiel Bildbearbeitungsprogramme, Kartendienste und QR-Code-Scanner zur Verfügung.

Maximale Flexibilität dank mobilem Internet

Gerade das mobile Internet trägt dazu bei, dass Smartphones nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken sind. Durch die Aktivierung von mobilen Daten können wir uns jederzeit mit dem Internet verbinden, wodurch wir maximale Flexibilität genießen. Egal ob wir Informationen zu einem bestimmten Thema suchen, uns in einer virtuellen Spielbank unterhalten möchten oder einfach nur mit Freunden kommunizieren wollen – wir können es theoretisch immer und überall tun. Zugegebenermaßen gab es mobiles Internet bereits vor dem Aufkommen der Smartphones. Damals war die Technologie jedoch kaum ausgereift und die Kosten ein Luxus, den sich ohnehin nur die wenigsten Menschen leisten konnten.

Keine Orientierungsschwierigkeiten mehr

Wer heutzutage ein bestimmtes Restaurant oder einen anderen Ort sucht, dürfte keine großen Schwierigkeiten haben, denn dank unserer Smartphones können wir jederzeit auf Karten- und Navigationsmaterial zugreifen. Allein die vielseitigen Funktionen von Google Maps reichen meist vollkommen aus, um sich an einem fremden Ort zurechtzufinden. Inzwischen gibt es sogar eine AR-Funktion mit Pfeilen und Schildern.

Kostenlose Kommunikation durch Messaging-Dienste

Lange Zeit war Kommunikation über Handy/Telefon und SMS eine beliebte Kommunikationsform. Beides hat inzwischen stark an Bedeutung verloren, da wir mit Messaging-Diensten auf kostenlose Kommunikationsmöglichkeiten zurückgreifen können. WhatsApp und seine Alternativen ermöglichen nicht nur Chats mit anderen Personen, sondern auch die Durchführung von Anrufen oder gar Videoanrufen. Dieser Vorteil macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn wir mit Menschen kommunizieren, die sich am anderen Ende der Welt befinden. Während das früher mit hohen Kosten verbunden war, müssen wir heutzutage im Grunde nichts dafür bezahlen. Ganz zu schweigen davon, dass Messaging-Dienste dank unserer internetfähigen Smartphones mit einer enormen Flexibilität einhergehen.

Schneller Zugriff auf Informationen aller Art

Wenn wir uns heutzutage über etwas informieren möchten, schlagen wir dafür normalerweise nicht in einem Lexikon nach. Zwar sind Lexika noch lange nicht ausgestorben, aber sie verlagern sich immer stärker ins Internet. Generell ist das World Wide Web inzwischen die erste Anlaufstelle zur Informationsbeschaffung – diese Meinung vertreten auch Schüler und Studenten. Verwunderlich ist das nicht, denn Smartphones ermöglichen einen schnellen Zugriff auf Informationen aller Art. Das kann in den unterschiedlichsten Lebenssituationen von Vorteil sein.

Bildquellen:

  • Leben ohne Smartphone?: Pixabay