Stadtteilrundgang Limmerstraße (gedruckte Version)

4,00  inkl. Mwst.

Hannover hat eine Nordstadt, eine Südstadt und auch eine Oststadt. Nur eine Weststadt gibt es nicht, denn hier liegt Linden. Und Lindener sind ein ganz spezielles Völkchen.

Am lebhaftesten ist es in Linden rund um die Limmerstraße, der Hauptachse des Stadtteils. Entlang der Straße gibt es viele Kneipen, Cafés, Läden und Kioske sowie das 1908 gegründete Apollokino.

Lieferzeit: 5-6 Tage

Vorrätig

Artikelnummer: str00005pr Kategorie:

Beschreibung

Mehr als nur Limmern
20 Seiten im DIN A5 Format

auch als Download-Version erhältlich

Am lebhaftesten ist es im Stadtbezirk Linden-Limmer rund um die Limmerstraße, der Hauptachse des Stadtteils. Entlang der Straße gibt es viele Kneipen, Cafés, Läden und Kioske sowie das 1908 gegründete Apollokino der Familie ter Horst – das älteste Vorstadtkino Deutschlands. In ihm entdeckte der spätere Cinemaxx-Gründer Hans-Joachim Flebbe zunächst sein Hobby und begann als Filmvorführer seine Karriere. Des Weiteren gibt es in Linden-Nord das Kulturzentrum FAUST mit dem Bürgerfunk radio flora.

Der Stadtteil Linden-Nord ist multikulturell geprägt. Neben Migranten der ersten, zweiten und dritten Generation, häufig aus der Türkei, leben hier wegen der Nähe zur Universität und Fachhochschule viele Studierende. Das Freizeitheim Linden ist kultureller Mittelpunkt der im Stadtteil geborenen „Alt-Lindener“. Die Bethlehemkirche gehört zur Ev.-luth. Kirchengemeinde Linden-Nord, die St.-Benno-Kirche zur katholischen Gemeinde. In der Fössestraße befindet sich eine Moschee des Türkischen Kulturzentrums.

Seit August 1983 findet alljährlich am Mündungsufer der Ihme das Fährmannsfest statt, ein Kinder- und Kulturfest. Das Fest ist nach der Fähre benannt, die einst Linden mit Hannover verband. Auf der Dornröschenbrücke, die den Stadtteil mit der angrenzenden Nordstadt verbindet, trifft man sich auch schon mal mit den geliebten Nachbarn zur Gemüseschlacht.

Im August 1962 ging das von den Stadtwerken Hannover betriebene Heizkraftwerk Linden ans Netz. Wegen der drei Kesselhäuser mit den hohen Schornsteinen hat das Werk den Spitznamen „Die drei warmen Brüder von Linden“.

Aktuelle Nachrichten und viele weitere Informationen bietet die Stadtteilwebseite punkt-linden.de.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to documentation.

Die Stationen:

1. Küchengarten
2. Kohlebahn
3. Küchengartenpavillon
4. Fannystraße
5. Heizkraftwerk
6. Kochstraße
7. Limmerstraße
8. Wilhelm Bluhm
9. Faust e.V.
10. Pfarrlandplatz
11. St. Bennokirche
12. Werner Blumenberg Haus
13. Pferdebrunnen

Kategorie: