Sport
Schreibe einen Kommentar

Nächstes Niedersachsen-Derby für die UBC Tigers

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersMorgen Abend steht für die UBC Tigers Hannover das nächste Niedersachsen-Derby vor heimischer Kulisse auf dem Programm: Um 19 Uhr empfängt das Team von Trainer Michael Mai in der Uni-Halle Am Moritzwinkel die Spot Up Medien Baskets Braunschweig. Spielbeginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Wie gewohnt kosten alle Getränke zwischen Einlass und Spielbeginn lediglich 1 EUR.

Nach dem Auswärtserfolg in Wulfen (85:80) am vergangenen Wochenende wollen die Tigers (8. Tabellenplatz) am morgigen Abend den nächsten Sieg einfahren, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Ein Vorhaben, dass durchaus umsetzbar ist, zumal die Gäste mit bislang zwei Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga ProB stehen. Nichtsdestotrotz wird man die Braunschweiger Erstliga-Reserve, die hauptsächlich aus jungen Nachwuchstalenten besteht, keinesfalls unterschätzen.  Vor allem, weil das Team von Trainer Liviu Calin seine beiden einzigen Siege gegen Dorsten und Wolfenbüttel erzielt hat. Gegen diese beiden Gegner mussten die Tigers in dieser Saison bislang Niederlagen einstecken.  Mit Dennis Schröder, Erik Land, Howard Sant-Roos, Jörn Wessels, Lucas Gertz und Brian Wenzel hat Braunschweig insgesamt sechs Nachwuchstalente in seinen Reihen, die gleichzeitig für die Erstliga-Mannschaft spielberechtigt sind. Da diese morgen Abend zeitgleich gegen Tübingen spielt, darf man gespannt sein in welcher Formation die SUM Baskets in Hannover auflaufen werden.

Unabhängig davon ist die Marschroute der Tigers klar und deutlich festgelegt: Es soll der nächste Sieg her! Für dieses Vorhaben steht Trainer Michael Mai – mit Ausnahme von Kai Deeke (Außenbandriss im Fußgelenk) –  der komplette Kader zur Verfügung.

Oliver Jokisch kehrt als Hallensprecher zurück

Nachdem Ceyhun Yilderim a.k.a. Rap-T aus beruflichen Gründen sein Engagement als Hallensprecher nicht mehr wahrnehmen kann, hat sich UBCs ehemaliger Event Manager Oliver Jokisch freundlicherweise dazu bereit erklärt von nun an wieder als Hallensprecher die Heimspiele der Tigers zu moderieren. Welcome back, Olli! (spk)

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.