Stadtteil Heideviertel

Sportplatz des Polizei-Sportvereins Hannover im Heideviertel

Sportplatz des Polizei-Sportvereins Hannover

Das Heideviertel liegt im Osten des Stadtbezirks. Begrenzt wird es von der Karl-Wiechert-Allee, der Baumschulenallee und im Süden von der Bahnstrecke nach Lehrte. Es trug früher den Namen Osterfeld, woran der Straßenname Osterfelddamm heute noch erinnert. Der Stadtteil ist geprägt durch Einfamilienhausbebauung. Im Norden am Heidering gibt es eine Hochhaussiedlung und ein kleines Einkaufszentrum. Der Name der Siedlung entstand, da die Straßen überwiegend Namen von Städten in der Lüneburger Heide und umliegender Gebiete tragen.

Im Westen an der Grenze zu Kleefeld befinden sich die S-Bahn-Station Karl-Wiechert-Allee sowie die Umsteigestation Misburger Straße der Stadtbahnlinie 4.

Im Heideviertel befindet sich die städtische Grundschule Lüneburger Damm. Seit 1967 liegt sich das Klubheim des Polizei-Sportvereins Hannover an der Straße „An der Breiten Wiese“.

Die früher selbstständige evangelisch-lutherische Nikodemusgemeinde mit der Nikodemuskirche und einem kirchlichen Kindergarten am Lüneburger Damm ist mittlerweile mit der Petri-Gemeinde in Kleefeld vereinigt.

Strukturdaten für den Stadtteil Heideviertel in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 148
Einwohner: 4994
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 34
unter 18 Jahre (in %): 14,2
über 60 Jahre (in %): 39,7
Migrationshintergrund (in %): 20,3
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 45,9
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 23,8
Wohngebäude: 1001
Wohnungen: 2499
Wohnfläche (je Einw.): 48,9
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 1595
Arbeitslose (in %): 3,5
Empfängervon Transferleistungen (in %): 7,8
Zugelassene KFZ: 2596

Straßenverzeichnis

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen