Werbung

Luca oder Corona App?

Die meisten Restaurants, Einzelhändler und auch andere Orte, für die eine Kontaktnachverfolgung als Pflichtprogramm gilt, setzten auf einen QR-Code der Luca App. Leider ist die nach Datenschutz Maßstäben deutlich bessere Corona Warn App meist nicht im Angebot.

Luca oder Corona App?

Dabei bietet auch die Corona Warn App bereits seit Mitte April die Möglichkeit, sich per QR-Code in einer Lokation einzuchecken. Leider hat man es bis heute nicht geschafft, dass die App auch die Luca Codes lesen kann. Aus Datenschutzgesichtspunkten wäre die Warm App eindeutig im Vorteil, denn im Gegensatz zu Luca bleiben alle Daten nur auf dem lokalen Handy gespeichert.

Die Kritik an der Nutzung der Luca App und der Finanzierung durch die Länder reißt daher auch nicht ab. Der Chaos Computer Club kritisiert schon lange den De-Fakto-Zwang und die diversen Sicherheitslücken der App. Da die Bundes-App im Prinzip auch alle Funktionen mitbringt hätte man sich die vielen Millionen an Doppelfinanzierung durch die Länder an ein weiteres Privatunternehmen sparen können.

Nutzlos in der Pandemiebekämpfung

Wie in der Presse zu lesen ist, sind auch die Gesundheitsämter nicht von der Luca App überzeugt. Der Spiegel hat jetzt mehr als 200 Gesundheitsämter befragt. Von 114 Ämtern, die Luca nutzen könnten, habe die Hälfte noch nie Daten der App abgefragt. Und nur in 60 Fällen haben die Daten geholfen Infektionsketten zu unterbrechen. Im gleichen Zeitraum gab es zum Vergleich 130.000 Neuinfektionen in den betreffenden Landkreisen.

Steuerverschwendung für Doppelausgaben

Insgesamt 21,3 Millionen Euro aus 13 Bundesländer sind bisher an die Entwickler der Luca App geflossen. Verschwendete Millionen der Steuerzahler!

Fazit: Eine zu unrecht schlecht geredete Corona Warn App und dazu noch Millionen für eine ebenfalls zu unrecht gehypte Luca App. Luca oder Corona App bleibt also leider nur eine theoretische Option, praktisch braucht man beide Apps. Die Corona Warn App weil sie Sinn macht und die Luca App weil es als Alternative zum Teil nicht einmal Zettel erlaubt sind. Bleibt zu hoffen daß nach der nicht aufhörenden Kritik nach und nach viele ihre QR-Codes austauschen oder zumindest beide Varianten anbieten.

Bildquellen:

  • Luca oder Corona App: www.hannover-entdecken.de