Werbung

Wieder Maskenpflicht in Hannover

Ab Dienstag, 23. November 2021 soll in der Innenstadt von Hannover wieder eine Maskenpflicht gelten. Der Regionspräsident Steffen Krach (SPD) will nach Informationen der HAZ nach Abstimmung mit OB Belit Onay und den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen im Umland am Montag eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen.

Angesichts der steigenden Inzidenzen soll so die Durchführung des Weihnachtsmarkt gewährleistet werden. In welchem Bereich genau die Maskenpflicht gelten soll steht noch nicht fest. An den Ständen des Weihnachtsmarktes gilt die 2G Regel und zum Verzehr von Speisen und Getränken kann die Maske abgenommen werden. Beim Weihnachtsshopping nach der neuen Regel dann wieder Maskenpflicht in Hannover. Bisher war es außerhalb der Geschäfte freiwillig.

Die Spiele von Hannover 96 sollen auch weiterhin mit Zuschauern möglich sein. Auch andere Sportarten dürfen weiter Zuschauer empfangen, wenn das Spiel nicht wie bei den Recken wegen Coronafällen in der Mannschaft oder bei den Gästen abgesgt werden muss. Allerdings auch das nur für Geimpfte und Genesene. Denn die Region Hannover hatte bereits vor über einer Woche für fast alle öffentlichen Orte 2G angeordnet. Zum Beispiel auch in der Gastronomie. Dagegen soll es auch schon eine Klage eines Gastrnomen geben.

Auch die 3G Regelung für die Busse und Bahnen des Nahverkehrs und am Arbeitsplatz wird in der Allgemeinverfügung geregelt werden.

Bildquellen:

Kategorie: Corona