Stadtteilrundgang Linden-Mitte (gedruckte Version)

4,00  inkl. Mwst.

Hannover hat eine Nordstadt, eine Südstadt und auch eine Oststadt. Nur eine Weststadt gibt es nicht, denn hier liegt Linden. Und Lindener sind ein ganz spezielles Völkchen.

Der Küchengarten ist heute der zentrale Platz in Linden. An der Grenze von Linden-Nord zu Linden-Mitte bietet er Raum für allerlei Aktivitäten. Einmal Rund um den Lindener Marktplatz.

Lieferzeit: 5-6 Tage

Vorrätig

Artikelnummer: str00003pr Kategorie:

Beschreibung

Rund um den Lindener Marktplatz
20 Seiten im DIN A5 Format

auch als Download-Version erhältlich

Der Küchengarten ist heute der zentrale Platz in Linden. An der Grenze von Linden-Nord zu Linden-Mitte bietet er Raum für allerlei Aktivitäten.

Die Geschichte des Küchengartens beginnt 1652, als der in Hannover residierende Herzog Christian Ludwig einen 30 Morgen großen Lust- und Küchengarten anlegen ließ. Die dort eingerichteten Fischteiche, Obstkulturen und Treibhäuser gehörten zu den Versorgungseinrichtungen des herzoglichen Haushalts. Jahrzehntelang wurde der Garten als Nutzgarten betrieben. Etwa 1744 wurde der Garten dann umgestaltet und erweitert. In diesem Zuge wurde auch auf einer erhöhten Stelle des Gartens der Küchengartenpavillon gebaut, der eine herrliche Aussicht auf die Herrenhäuser Gärten bot. Nachdem der Garten schon lange einem Bahnhof weichen musste, wurde der Pavillon zwischen 1911 und 1914 auf den Lindener Berg umgesetzt.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to documentation.

Die Stationen:

1. Küchengarten
2. Ihmezentrum
3. Saalbau Sander
4. Büro Kurt Schumacher
5. Lindener Butjer
6. Heesestraße
7. Lindener Marktplatz
8. Hannah Arendt Haus
9. Lindener Rathaus
10. Hans-Jörg Hennecke Gang
11. Lichtenbergplatz
12. Beethovenstraße
13. Spielwelten Nieschlagstraße

Kategorie: