Springe

Die Stadt Springe liegt an der Deisterpforte, einem flachen Talpass zwischen den südlichen Ausläufern des Deisters und dem Kleinen Deister.

In der Deisterpforte entspringt der Fluss Haller, der der Stadt ihren mittelalterlichen Namen Hallerspring gab. Die Stadt liegt auf 105 m über NN. Der höchste Punkt im angrenzenden Deister ist bei 405 m über NN.

Diese Ortsteile gehören zu Springe:

  • Alferde
  • Altenhagen I
  • Alvesrode
  • Bennigsen
  • Boitzum
  • Eldagsen
  • Gestorf
  • Holtensen
  • Lüdersen
  • Mittelrode
  • Springe
  • Völksen
20JRH: 20 Jahre Region Hannover - Springe

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Geschichte von Springe

Springe wurde 1013 erstmals als Hallerspringe urkundlich erwähnt. In einer Grenzbeschreibung des Bistums Hildesheim wird es unter dem Namen Helereisprig erwähnt. Die Entstehung und das Wachstum des Ortes hängen eng mit seiner verkehrsgünstigen Lage an der Deisterpforte zusammen. Hier ist die Grenze zwischen dem Flachland und dem Bergland, in das die Deisterpforte hineinführt. Außerdem liegt der Ort auf der Wegesmitte zwischen den wirtschaftlichen Schwerpunkten Hannover und Hameln.

Politik und Wirtschaft

Der Stadtrat der Stadt setzt sich aus 36 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen. In der Stadt sind unter anderem die Firma Paulmann Licht und der zu Klampen Verlag angesiedelt.

Sehenswürdigkeiten

  • Saupark
  • Wisentgehege
  • Jagdschloss
  • Klosters Wülfinghausen
  • Annaturm
  • Hallerquelle
  • Fußballmuseum

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Springe: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Region
Quelle/Autor: admin