Uetze

Uetze liegt am Südrand der Lüneburger Heide und ist knapp 30 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt.

Die Gemeinde gehörte zum Fürstentum Lüneburg und ist daher traditionell eher nach Celle als nach Hannover orientiert. Die Gemeinde erstreckt sich über eine Fläche von etwa 140 km².

Reiten und Pferdezucht haben in der Gemeinde Tradition. Zahlreiche weit bekannte Reit- und Springpferde haben ihre Wurzeln in Hänigsen. Weit bekannt ist auch das Vollblutgestüt Buschhof in Uetze-Dahrenhorst.

Diese Ortsteile gehören zu Uetze:

  • Altmerdingsen
  • Dedenhausen
  • Dollbergen
  • Eltze
  • Hänigsen
  • Katensen
  • Obershagen
  • Schwüblingsen
  • Uetze
20JRH: 20 Jahre Region Hannover - Uetze

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Geschichte von Uetze

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte 1022 als „Utisson“ und geht auf eine seit langer Zeit umstrittene Quelle des Hildesheimer Klosters St. Michaelis zurück. Erwähnungen im 12. und 13. Jahrhundert sind mit der Familie von Ütze verbunden.

Am 16. Mai 1966 wurde hier die letzte Handvermittlung auf dem Gebiet der Deutschen Bundespost abgeschaltet.

Sehenswürdigkeiten

  • Junkernhof
  • Johannes-der-Täufer-Kirche
  • Zweiständerhaus in Wackerwinkel (Heimatmuseum)
  • Irenensee
  • Freizeitpark Erse-Park
  • Erholungsgebiet Spreewaldseen

Durch die Gemeinde führt auch die Niedersächische Spargelstraße. Seit 1999 können Sie auf der 750 Kilometer langen Strecke quer durch die Anbaugebiete Niedersachsens das Edelgemüse entdecken und genießen.

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Uetze: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Region
Quelle/Autor: admin