Wennigsen

Wennigsen ist eine Gemeinde mit rund 14.000 Einwohnern etwa 15 km südwestlich von Hannover. Der waldreiche Ort befindet sich am Höhenzug des Deisters innerhalb des Calenberger Lands.

Die höchste Erhebung des Ortes und zugleich der Region Hannover liegt mit 405 m ü. NHN auf dem Kamm des Deisters. Aus dem Zusammenfluss der beiden Bäche Wennigser Mühlbach und Bredenbecker Bach entspringt im Ortsteil Evestorf die etwa 16 km lange Ihme.

Diese Ortsteile gehören zur Wennigsen:

  • Argestorf
  • Bredenbeck mit Steinkrug
  • Degersen
  • Evestorf
  • Holtensen
  • Sorsum
  • Wennigsen mit Waldkater
  • Wennigser Mark
20JRH: 20 Jahre Region Hannover – Wennigsen

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Geschichte von Wennigsen

Die Gemeinde und seine Nachbarorte entstanden wahrscheinlich in der Siedlungs- und Rodungsperiode des fränkischen Reiches zwischen dem 5. und 8. Jahrhundert. Die erste schriftliche Erwähnung (zwischen 1199 und 1206) des Ortes befindet sich in einer Urkunde des Bischofs Hartbert von Hildesheim.

Um 1200 hieß der Ort Wennekessen, 1230 lautete der Ortsname Wennicigissen und erst 1932 wurde der heutige Ortsname festgelegt.

Auf der Wennigser Konferenz vom 5. bis 7. Oktober 1945 wurde nach der NS-Diktatur im damaligen Bahnhofs-Hotel Petersen die SPD wiedergegründet. Eine Gedenktafel am heutigen Hotel Calenberger Hof in der Bahnhofstraße sowie ein Denkmal gegenüber dem Bahnhof erinnern an dieses Ereignis.

Sehenswürdigkeiten

  • Widdergut Vier Eichen
  • Rittergut der Freiherrn Knigge
  • Kornbrennerei Warnecke
  • Heimatstube Bredenbeck
  • Kapellengarten
  • Ihmestein Evestorf
  • Wasserpark
  • Altes Zollhaus
  • Wennigser Wasserräder
  • Bröhnweg über den Deister

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Wennigsen: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Region
Quelle/Autor: admin