Stadtteil Badenstedt

Kriegerdenkmal mit Friedenseiche in Badenstedt

Kriegerdenkmal mit Friedenseiche in Badenstedt

Badenstedt liegt im Süden des Stadtbezirks. Das älteste Gebäude war die in den 1920er Jahren abgerissene Badenstedter Kapelle. Die Einwohnerschaft war früher aufgrund der Nähe zu den großen Lindener Industriegebieten durch ein traditionelles Arbeitermilieu geprägt, deshalb befinden sich hier viele Genossenschaftswohnungen. Das Wohngebiet nordöstlich des Bornumer Holzes (östlich der Güterumgehungsbahn) wird als Körtingsdorf bezeichnet. Vorgänger der neueren Siedlung nahe der Firma Körting ist eine heute nicht mehr vorhandene Arbeitersiedlung – errichtet Ende des 19. Jahrhunderts. Es konnten lediglich zwei Arbeiterhäuser gerettet werden.

Im Bereich des heutigen Turnvereins Badenstedt (TVB) befand sich bis ins 20. Jahrhundert eine von Georg Egestorff gegründete Saline, in der große Mengen Salz gewonnen wurden. 1909 wurde Badenstedt in die Stadt Linden eingemeindet.

Die von Georg Egestorff erbaute Saline Egestorffshall in Badenstedt um 1835

Die von Georg Egestorff erbaute Saline Egestorffshall in Badenstedt um 1835

Im September 2001 wurde beim Badenstedter Denkmal, dem zentralen Punkt des Stadtteils, ein neuer Marktplatz eingeweiht. Im Jahr 2010 wurde dort ein vom Bürgerverein installierter und vor allem bei Kindern gern genutzter Brunnen errichtet. In der Nähe befindet sich die evangelisch-lutherische Paul-Gerhardt-Gemeinde, der alte Badenstedter Friedhof und gegenüber der Badenstedter Straße der alte Dorfkern mit einzelnen sehenswerten Fachwerkhäusern. Seit Mitte der 1990er Jahre entsteht das Neubaugebiet Badenstedt-West unmittelbar am Benther Berg.
Altbau der IGS an der Diesterwegstraße

Die Fösse fließt gleichsam als Grenzflüsschen zwischen Badenstedt und dem nördlichen Nachbarstadtteil Davenstedt.

Nachrichten aus dem Stadtteil

Polizei Nachrichten Unbekanntes Duo bricht in ein Juweliergeschäft ein und flieht mit Beute Am Dienstag, 29.11.2022, haben zwei bislang unbekannte Täter in ein Juweliergeschäft in… weiterlesen ...
Polizei Nachrichten Öffentliche Bücherschränke in Linden-Mitte und Badenstedt angezündet Am Samstagabend, 18.10.2022, gegen 22:20 Uhr haben zwei Unbekannte einen öffentlichen Bücherschrank… weiterlesen ...
Üstra Hannover Stadtbahnlinie 9: Haltestelle „Safariweg“ wird in Fahrtrichtung Empelde verlegt Auf der Stadtbahnlinie 9 wird die Haltestelle „Safariweg“ ab Freitag, 4. November… weiterlesen ...
Polizei Nachrichten Beteiligte eines Unfalls auf der Eichenfeldstraße in Hannover-Badenstedt gesucht Am Dienstag, 18.10.2022, kollidierten eine unbekannte Frau mit ihrem Audi und eine… weiterlesen ...

Strukturdaten für den Stadtteil Badenstedt in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 448
Einwohner: 12406
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 28
unter 18 Jahre (in %): 17,8
über 60 Jahre (in %): 26
Migrationshintergrund (in %): 35
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 50,2
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 11,9
Wohngebäude: 2056
Wohnungen: 5958
Wohnfläche (je Einw.): 38,4
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 4472
Arbeitslose (in %): 8,5
Empfängervon Transferleistungen (in %): 22,1
Zugelassene KFZ: 5621

Wissenswertes

Stolperstein Erhardt Stolpersteine in Hannover - Die Stolpersteine in Hannover gehören zum Projekt des Künstlers Gunter Demnig. 1992…

Straßenverzeichnis Stadtteil Badenstedt

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen:

  • Kriegerdenkmal mit Friedenseiche in Badenstedt: Von Gunther Falchner, CC BY-SA 3.0, Link
  • Die von Georg Egestorff erbaute Saline Egestorffshall in Badenstedt um 1835: Von unknown painter - Scan des „Faksimiles“ aus dem Hannover Archiv: Bernd Schwabe, Gemeinfrei, Link
  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de
  • Üstra Hannover: www.hannover-entdecken.de
  • Stolperstein Erhardt: www.hannover-entdecken.de