Alle Artikel mit dem Schlagwort: Handball

Die Recken

RECKEN empfangen HC Erlangen

Nach Leipzig ist vor Erlangen. Nur vier Tage nach dem Auswärtsspiel in der sächsischen Messestadt empfängt die TSV Hannover-Burgdorf in der heimischen Swiss Life Hall den HC Erlangen. „Nicht nur die beiden Vergleiche in der Vorsaison zeigen, dass das Morgen wahrscheinlich ein enges Spiel wird“, ist sich RECKEN-Torhüter Malte Semisch sicher. Mit dieser Meinung stimmt auch Trainer Carlos Ortega überein. „Erlangen hat einen sehr guten Kader, stellt eine kompakte Abwehr und verfügt zudem über sehr viel Qualität im Rückraum. Da wollen wir mit allen Mitteln dagegenhalten“, erklärt der 46-Jährige Spanier. Die Partie am Donnerstagabend (Anwurf 19.00 Uhr Swiss Life Hall) ist für die Niedersachsen der Auftakt einer ganz schweren Englischen Woche. Denn auf die Partie gegen Erlangen folgen nacheinander die Auswärtsspiele bei den Rhein-Neckar Löwen (3. Oktober) und der MT Melsungen (5. Oktober). „Ich schaue immer nur auf das nächste Spiel. Aber von der Papierform her ist das Spiel gegen Erlangen vermeintlich die einfachste von diesen drei Aufgaben. Aber in der stärksten Liga der Welt ist jedes Spiel schwer und Erlangen hat die Saison auf …

Die Recken

Großartige Leistung der Recken bringt ersten Sieg gegen Kiel

DIE RECKEN übernehmen mit historischem Erfolg die Tabellenführung Die TSV Hannover-Burgdorf hat etwas Historisches geschafft. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnten DIE RECKEN gegen den THW Kiel gewinnen. Der 29:31 (14:16) Erfolg für die Schützlinge von Trainer Carlos Ortega war nicht unverdient, denn die Niedersachsen agierten über die gesamte Spielzeit ruhig und abgeklärt und hatten in den entscheidenden Situationen das bessere Ende für sich. „Die Mannschaft hat großartiges geleistet“ lobte Ortega seine Spieler. Durch diesen Erfolg übernehmen DIE RECKEN sogar die Tabellenführung der DKB Handball-Bundesliga. „In Kiel zu gewinnen ist etwas Besonderes. Schön, dass die Mannschaft sich und das Trainerteam heute belohnt hat“, freute sich auch Geschäftsführer Benjamin Chatton. Während beim THW Kiel am 58. Geburtstag von Trainer Alfred Gislason mit Rene Toft Hansen ein zentraler Abwehrspieler nach langer Verletzungspause wieder in die Mannschaft rückte, mussten DIE RECKEN auf Pavel Atman und Lars Lehnhoff (beide Fußprobleme) verzichten. Zudem traten bei Torhüter Martin Ziemer während des Aufwärmens muskuläre Probleme auf, so dass Malte Semisch zwischen die RECKEN-Pfosten rückte. Immerhin feierte Spielmacher Morten Olsen nach überstandener …

Die Recken

RECKEN erhalten Lizenz ohne Auflagen

Einer Teilnahme an der DKB Handball-Bundesliga in der Saison 2017/18 steht für die TSV Hannover-Burgdorf seit heute aus wirtschaftlicher Sicht nichts mehr im Wege. DIE RECKEN erhielten aus der Ligazentrale in Köln die frohe Botschaft über den Erhalt der Lizenz für die kommende Spielzeit ohne Auflagen. Damit gehören die Niedersachsen zu den Teams, die die wirtschaftlichen Voraussetzungen für eine Startberechtigung in der stärksten Liga der Welt bedingungslos erfüllen. Dementsprechend stolz ist auch Geschäftsführer Benjamin Chatton. „In erster Linie sind wir unserem Partner- und Sponsorennetzwerk zu großem Dank verpflichtet, die mit ihrer Unterstützung das Projekt Spitzenhandball in der Region Hannover überhaupt ermöglichen.“ „Zudem bedanken wir uns bei der Steuerberatung Bella und unserer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AudiTax GmbH, die uns bei der Erstellung und Einreichung der Unterlagen in gewohnter Art und Weise geholfen haben“, fügt Chatton hinzu. Mit der wirtschaftlichen Startberechtigung für die Spielzeit 2017/18 in der DKB Handball-Bundesliga, können sich DIE RECKEN jetzt voll auf den Saisonendspurt konzentrieren, der am Sonntag die knifflige Aufgabe beim VfL Gummersbach für die Schützlinge von Trainer Jens Bürkle bereithält.

TUI Arena

DIE RECKEN : THW Kiel

Die stärkste Liga der Welt spielt wieder in Hannover Es werden Erinnerungen an das Vorjahr, in dem DIE RECKEN dem THW Kiel beim 30:30 vor rund 10.000 Zuschauern in der Multifunktionsarena einen Punkt abknöpften, wach. Seien sie auch dabei wenn es vielleicht eine noch größere Sensation zu feiern gibt. Sonntag, 26.03.2017 um 15:00 Uhr TUI Arena, Expo Plaza 7, 30539 Hannover „Die Ticketnachfrage für das Spiel gegen Kiel ist unverändert hoch. Wir empfehlen allen Fans in der Sportregion Hannover die Option des Vorverkaufs zu nutzen, denn wir gehen davon aus, dass die TUI Arena am Spieltag wahrscheinlich schon ausverkauft sein wird und somit die maximale Unterstützung für unsere Mannschaft bereitstellen wird“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton. Aktuelle Tabelle Pos. Name Spiele Tore Tordiff. Pkt. 1 SG Flensburg-Handewitt 22/34 681:518 163 41:3 2 THW Kiel 23/34 665:555 110 38:8 3 Rhein-Neckar Löwen 21/34 620:529 91 37:5 4 Füchse Berlin 23/34 658:582 76 35:11 5 SC Magdeburg 23/34 651:623 28 32:14 6 SC DHfK Leipzig 23/34 597:582 15 26:20 7 HSG Wetzlar 23/34 603:596 7 26:20 8 DIE …

Die Recken

RECKEN wollen gegen HBW Balingen-Weilstetten ersten Sieg 2017 feiern

Vor einer richtungweisenden Begegnung steht die TSV Hannover-Burgdorf am morgigen Samstag. Um 19 Uhr stellt sich HBW Balingen-Weilstetten in der Swiss Life Hall Hannover vor. Nach drei Niederlagen im Jahr 2017 soll der Knoten platzen und die ersten Punkte auf der Habenseite eingefahren werden. „Balingen-Weilstetten ist immer sehr gefährlich, aber wir wollen unbedingt den ersten Sieg in diesem Jahr einfahren“, gibt Jens Bürkle eine klare Marschroute für seine Mannschaft aus. Wie unangenehm die Aufgabe werden dürfte, zeigt bereits ein Blick auf das Hinspiel in Baden-Württemberg. Nach insgesamt schwacher Leistung musste sich das Bürkle-Team den heim- und kampfstarken ‚Galliern von der Alb‘ mit 27:30 geschlagen geben. „HBW spielt vorne sehr diszipliniert und hat in der Abwehr zwei gute Varianten drauf“, spricht RECKEN-Trainer Bürkle mit Respekt über seinen ehemaligen Verein. Blenden lassen dürfen sich Niedersachsens Spitzenhandballer dabei auch nicht von der aktuellen Tabellensituation. Mit 11:31 Zählern liegt das abstiegsgefährdete Team aus dem Zollernalbkreis derzeit auf Rang 16 in der ‚stärksten Liga der Welt‘. „Balingen hat ein sehr gutes Kollektiv“, spielt Rückraumspieler Rúnar Kárason auf die Stärken der …

Die Recken

RECKEN starten beim HC Erlangen in zweite Saisonhälfte

„Endlich geht es wieder los“ Die Weltmeisterschaft in Frankreich und die handballfreie Bundesligazeit sind vorbei, ab sofort beginnt wieder der Kampf um Punkte in der DKB Handball-Bundesliga. Mit einem Auswärtsspiel beim HC Erlangen hat es der Auftakt nach der Winterpause für die TSV Hannover-Burgdorf in sich. Gegen den aktuellen Tabellenneunten (18:18 Punkte) wird in der Arena Nürnberger Versicherung eine starke Leistung der RECKEN (6. Platz, 22:14 Punkte) vonnöten sein, um Zählbares mit an die Leine zu bringen. „Wir müssen in Nürnberg definitiv besser spielen als im Hinspiel, wenn wir gewinnen wollen“, spielt Trainer Jens Bürkle auf den umkämpften 30:25-Heimerfolg gegen Erlangen an und weiß um die Schwere der bevorstehenden Aufgabe. Schon ein Blick auf den Kader der Mittelfranken zeigt, dass sich Erlangen nach dem direkten Wiederaufstieg zurecht im Mittelfeld der ‚stärksten Liga der Welt‘ wiederfindet und souverän dem primären Ziel Klassenerhalt entgegensteuert. Sowohl nationale als auch internationale Erfahrung weist der HC-Kader auf. Mit Nikolas Katsigiannis (vorher THW Kiel) verfügt Trainer Robert Andersson über einen starken Torhüter, der an guten Tagen ein Spiel entscheiden kann. Die …

Die Recken

RECKEN laden zum Public Viewing

RECKEN-Viewing zur WM Handballer laden zu Spielen der Nationalmannschaft in die Bowling World Hannover Mit vereinten Kräften will die TSV Hannover-Burgdorf dafür sorgen, dass Handballdeutschland nach dem Gewinn des EM-Titels 2016 auch in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Frankreich der ganz große Wurf gelingt. Zum Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft laden die Niedersachsen ihre Fans und alle Handballinteressierten am Freitag, den 13. Januar in die Bowling World Hannover (Osterstraße 42, 30159 Hannover). Ab 17.30 Uhr gilt es, der DHB-Auswahl um RECKE Kai Häfner vor Ort die Daumen zu drücken. Anwurf des Auftaktspiels gegen Ungarn, das auf handball.dkb.de per Livestream übertragen wird, ist um 17.45 Uhr. Neben einem Tippspiel mit interessanten Preisen, wird auch ein Spieler der RECKEN live vor Ort sein und seine Experteneinschätzung zu den ersten 60 WM-Minuten der Nationalmannschaft geben. „In den letzten Jahren hat sich im Januar nicht nur in Hannover gezeigt, wie eng Handballdeutschland während der Turniere zusammengerückt ist. Ich hoffe, dass wir diese Kraft auch in diesem Jahr entwickeln können und der Nationalmannschaft um Kai Häfner somit den nötigen Rückenwind …

Die Recken

RECKEN reisen zum Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen

„Brauchen einen sehr guten Tag“ Nach zuletzt fünf Siegen in Folge will die TSV Hannover-Burgdorf ihre positive Serie auch zum Beginn des ‚heißen‘ Dezembers fortführen. Die Hürde, die es dafür zu bewältigen gilt, könnte jedoch kaum höher sein. Kein geringerer als der amtierende Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen steht das Team von Trainer Jens Bürkle am morgigen Samstag in Mannheim gegenüber. Anwurf in der SAP Arena ist um 19 Uhr. „Wir brauchen einen sehr guten Tag und müssen gleichzeitig hoffen, dass die Löwen nicht ihr Maximum abrufen“, bringt es Rechtsaußen Timo Kastening auf den Punkt. In der Tat verfügen die Baden-Württemberger auch in dieser Saison über eine auf allen Positionen gleichermaßen stark besetzte Mannschaft. Wenngleich speziell der Abgang der klubinternen Legende und Identifikationsfigur Uwe Gensheimer (PSG Handball/Frankreich) auf und neben dem Feld eine Lücke gerissen hat, konnte diese mit dem trotz seiner 37 Jahre immer noch auf Topniveau agierenden Gudjon Valur Sigurdsson (63/7 Tore) adäquat geschlossen werden. Mit Mikael Appelgren verfügen die Rhein-Neckar Löwen zudem über einen herausragenden Torhüter aus Schweden. Im Rückraum des derzeitigen Tabellendritten …

Die Recken

RECKEN freuen sich auf Höhepunkte in der TUI Arena an Weihnachten

„Haben die Kapazität der Swiss Life Hall überschritten“ Es gehört mittlerweile schon zur guten Tradition, dass die TSV Hannover-Burgdorf an Weihnachten in ihr zweites Wohnzimmer, die TUI Arena zieht. In diesem Jahr treten DIE RECKEN gleich zwei Mal um die Feiertage in der rund 10.000 Zuschauer fassenden Multifunktionsarena an. Dabei versprechen auch die Gegner beste Handballtradition. Am 21.12 kommt der Altmeister VfL Gummersbach in die niedersächsische Landeshauptstadt, ehe zum Abschluss der ersten Saisonhälfte das Duell mit dem süddeutschen Traditionsverein Frisch Auf! Göppingen auf Trainer Jens Bürkle und seine Schützlinge wartet. Mit den Schwaben haben die Niedersachsen in dieser Saison bislang gute Erfahrungen gemacht. Sowohl das Hinspiel in der Liga als auch das Achtelfinale im DHB-Pokal ging überraschend klar an DIE RECKEN, was allerdings kein Fingerzeig für die Begegnung kurz nach Weihnachten sein dürfte. Die Ticketnachfrage sowohl am 21. als auch am 27. Dezember ist bislang hoch. Für beide Spiele sind über 4.100 Karten abgesetzt. „Damit haben wir bereits heute die Kapazität der Swiss Life Hall überschritten“, stellt Geschäftsführer Benjamin Chatton 22 Tage vor dem Spiel …

Die Recken

DIE RECKEN müssen sich gegen überdurchschnittlichen Aufsteiger beweisen

„Erlangen ist abwehrstark“ Nach der zweiwöchigen Länderspielpause kehrt die DKB Handball-Bundesliga am Samstag um 19 Uhr wieder zurück in die RECKEN-Festung Swiss Life Hall. Nachdem die Mannschaft das letzte Heimspiel mit einem überzeugenden Sieg (33:27) gegen den Bergischen HC feiern konnte, gibt es nun eine neue Aufgabe für das Team von Trainer Jens Bürkle: Der HC Erlangen kommt nach Hannover. Mit vier Siegen aus zehn Spielen stehen die Mittelfranken nur zwei Punkte hinter den RECKEN auf Platz elf der Tabelle. Laut RECKEN-Trainer Jens Bürkle kommt dies vor allem durch die sehr starke Defensivarbeit der gesamten Mannschaft und den für einen Aufsteiger doch sehr breiten Kader. „Mit Spielern wie Link, Rahmel, Horak oder Stranovsky ist Erlangen hervorragend besetzt“, stellt Bürkle fest. Hinzu kommt, dass die Mittelfranken auch schon in den ersten zehn Spielen gegen starke Gegner überzeugend agiert haben. So konnte man zum Beispiel gegen den haushohen Favoriten aus Kiel sehr lange mithalten, musste sich letztendlich aber mit 26:33 geschlagen geben. Bei den Füchsen Berlin (21:24) konnte der HC Erlangen die Sensation zwar nicht perfekt machen, …