Wunstorf – Schönste Innenstadt der Region

Wunstorf mit etas über 41.000 Einwohnern ist Teil der Steinhuder Meer Region im Nord Westen der Region Hannover.

Im Ort befindet sich mit der KRH Psychiatrie Wunstorf des Klinikums Region Hannover eine große psychiatrische Klinik und in Klein Heidorn liegt der Fliegerhorst Wunstorf mit dem Lufttransportgeschwader 62.

Die Stadt wirbt mit dem Slogan „Schönste Innenstadt der Region“. Die Abtei, die aus dem 15. Jahrhundert stammt und umfassend saniert wurde, ist das kulturelle Zentrum von Wunstorf. Zusammen mit den vielen sanierten Fachwerkhäusern in der Innenstadtgasse „Wasserzucht“ hat dieses Ensemble einen einzigartigen Charakter, der typisch für Wunstorf ist. Das Stadttheater, ursprünglich als Filmtheater erbaut, jedoch auch von Anfang für Theateraufführungen, Konzerte und Varietees genutzt ist eine weitere kultureller Anziehungspunkt Wunstorfs.

Das Steinhuder Meer ganz in der Nähe ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Die Uferpromenade in Steinhuder, ein Ausflug mit dem Boot zur Inselfestung Wilhelmstein, die im 18. Jahrhundert von Graf Wilhelm von Schaumburg-Lippe erbaut wurde und heute ein beliebtes Ausflugsziel ist, und ein Besuch der wechselnden Kunstausstellungen im historischen Scheunenviertel sind immer einen Wochenendausflug wert.

Diese Ortsteile gehören zu Wunstorf:

  • Blumenau (mit Liethe)
  • Bokeloh
  • Großenheidorn
  • Klein Heidorn
  • Idensen (mit Idensermoor und Niengraben)
  • Kolenfeld
  • Luthe
  • Mesmerode
  • Steinhude
  • Wunstorf
20JRH: 20 Jahre Region Hannover - Wunstorf

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Geschichte der Stadt Wunstorf

Der Name der Stadt leitet sich von der frühen Dorfsiedlung „Wonherestorpe“ (um 700) ab. Das Kloster „Vuonherestorp“ stellte Ludwig der Deutsche am 14. Oktober 871 unter Königschutz. 1228 wird erstmals eine Burg in Wunstorf erwähnt. Sie wurde vom Bischof von Minden und dem Grafen von Roden an einem ehemals befestigten Platz errichtet.

Am 3. März 1935 wurde die Stadt Wehrmachtsgarnison. Da 1936 das Jagdgeschwader 2 „Boelcke“ auf dem neuen Fliegerhorst stationiert wurde, war der Flugplatz eine der Ausgangsbasen der Legion Condor. Nach dem Krieg 1948/49 starteten hier neben anderen Flugplätzen die Maschinen für die Luftbrücke während der Berlin Blockade. Seit 1958 wird der Fliegerhorst Wunstorf von der Luftwaffe der Bundeswehr betrieben. Auch jetzt ist der Fliegerhorst noch ein wichtiger Bestandteil der Luftwaffe wie beispielsweise im Rahmen des Großmanövers Air Defender 23. Sehenswert ist die Ju-52-Halle, ein im westlichen Teil des Fliegerhorstes Wunstorf gelegenes, von der Traditionsgemeinschaft Lufttransport Wunstorf betriebenes Luftfahrzeugmuseum. Das Museum ist öffentlich zugänglich, da das Areal vom militärischen Schutzgebiet des Fliegerhorsts abgetrennt ist.

Politik und Wirtschaft

Der Rat der Stadt besteht aus 40 Ratsmitgliedern. 3000 große und kleine Unternehmen geben über 12.000 Menschen einen Arbeitsplatz. Moderne Dienstleister, spezialisierte Kleinunternehmer, soziale Einrichtungen und große Industrieunternehmen sorgen für eine bunte Branchenstruktur.

Sehenswürdigkeiten

Rund um die Stadt Wunstorf sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu finden. Hier können Sie in der Leinenfabrik Deutschlands älteste Weberei besichtigen. In der Schmetterlingsfarm Steinhude tausende bunte Schmetterlinge bewundern oder einfach nur an der „Weißen Düne“ in Mardorf relaxen.

  • Steinhuder Meer mit Insel Wilhelmstein
  • Ratskeller
  • Ehemalige Abtei
  • Schloss Bokeloh
  • Thomas-Kirche Großenheidorn
  • Windmühle in Steinhude
  • Belvedereturm

Wunstorf ist von einer idyllischen Naturlandschaft umgeben. Unternehmen Sie einfach Spaziergänge oder Radtouren entlang der Ufer des Steinhuder Meeres. In den Fahrradbus der regiobus Linie 835 können sie fast an allen Haltestellen mit dem Fahrrad ein- oder aussteigen. Bei schlechterem Wetter oder für Teilstrecken kann man so auf den Fahrradbus umsteigen und den eigenen Drahtesel sogar kostenlos mitnehmen.

Im Süden der Stadt verläuft der Mittellandkanal. Entlang des Kanals führt die Kanalroute für Radfahrer quer durch die Region Hannover. Vom Yachthafen Idensen bei Wunstorf bis zum Kraftwerk Mehrum an der Grenze zum Landkreis Peine führt diese Bundeswasserstraße entlang der Städte Wunstorf, Seelze, Garbsen, Hannover und Sehnde. Das Faltblatt Mittellandkanal Route West bietet einen Überblick über diesen Streckenabschnitt.

Stadtplan

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von OpenStreetMap. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Wunstorf: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Region
Quelle/Autor: admin