Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Ein Haus macht Geschichte

Historisches Museum

Historisches Museum (Bild: Martin Kirchner / HMTG)

Eine Sonderausstellung zum 50-jährigen Jubiläum des Historischen Museums am Hohen Ufer.

Ein Blick zurück und nach vorn – Museen machen nicht nur Geschichte, sie haben auch eine Geschichte. So auch das hannoversche Geschichtsmuseum in der Altstadt.

Seit Oktober 1966 steht das Historische Museum am Hohen Ufer den Bewohnerinnen und Bewohnern von Stadt und Region sowie den Besucherinnen und Besuchern der Landeshauptstadt als Informations- und Kommunikationsort offen. Bereits 1903 waren Sammlungen zur Landesgeschichte, Stadtgeschichte und Volkskunde unter dem Namen „Vaterländisches Museum“ in der Cumberlandschen Galerie in der Prinzenstraße erstmals ausgestellt worden.

Das 50-jährige Bestehen nutzt das Museum als Anlass für einen Blick zurück auf seine Geschichte – aber auch die Zukunft des Hauses steht im Fokus.

Die festlich dekorierte Kutschenhalle bietet den Rahmen für beides. Die hannoversche Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, einen Blick auf die Zukunft des Hauses zu werfen und über die Planungen für das Historische Museum von morgen zu diskutieren.

Das Historische Museum ist ein lebendiger Ort der Information, der Orientierung und der Teilhabe. Bürgerinnen und Bürger aus Stadt, Region und darüber hinaus sollen sich hier zu Hause fühlen, Anregungen zum besseren Verständnis ihrer Gegenwart und zur Erweiterung ihres Horizonts erhalten.

Die Ausstellung zur Museumsgeschichte in der Kutschenhalle wird bis zum 31. Juli 2017 zu sehen sein.

Bildquellen

  • Historisches Museum: Martin Kirchner / HMTG
  • Historisches Museum: Martin Kirchner / HMTG
Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.